CT-Bild von Fötus in Eileiter

Eileiterschwangerschaft

Bei einer Eileiterschwangerschaft nistet sich die befruchtete Eizelle nicht in der Gebärmutter, sondern im Eileiter ein. Dort kann der Embryo nicht ausreichend versorgt werden und stirbt ab. Geschieht das nicht, können lebensbedrohliche Blutungen in der Bauchhöhle auftreten.

Schwangerschaftsdiabetes

Schwangerschaftsdiabetes

Schwangerschaftsdiabetes bezeichnet einen in der Schwangerschaft neu aufgetretenen Diabetes, der nach der Entbindung meist schnell wieder abklingt. Rechtzeitig erkannt, lässt er sich einfach therapieren.

Das Leitsyndrom einer Präeklampsie ist Bluthochdruck in der Schwangerschaft

Präeklampsie

Eine Präeklampsie ist ein Bluthochdruck, der neu während der Schwangerschaft auftritt und mit zusätzlichen Anzeichen für Organschädigungen wie eine Proteinurie und Ödeme einhergeht. Schwere Formen sind die Eklampsie und das HELLP-Syndrom, die potenziell lebensbedrohlich für Mutter und Kind sind.

Kind bläst in verblühte Löwenzahnblume
Beine einer Barbiepuppe, an denen Gewichte hängen

Schwere Beine

Das Gefühl der schweren Beine tritt dann auf, wenn sich Blut in den Gefäßen staut. Dazu kommt es vor allem im Sommer bei hohen Temperaturen, die zu einer Gefäßerweiterung der Venen führen. Hinter schweren Beinen kann aber auch eine Venenschwäche oder andere Erkrankungen stecken.

Eine Schwangere Frau wird geimpft

Covid-19: Sollten sich Schwangere impfen lassen?

In Österreich hat das Nationale Impfgremium Ende April Schwangere als Priorisierungsgruppe in den Impfplan aufgenommen. In der Schweiz gilt eine Impf-Empfehlung für Schwangere, die chronisch krank sind oder im Alltag riskanten Kontakten ausgesetzt sind. Die deutsche Ständige Impfkommission empfiehlt Schwangeren mit Vorerkrankungen oder einem "erhöhten Expositionsrisiko aufgrund ihrer Lebensumstände" eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff ab dem 2. Trimenon anzubieten. Was für bzw. was gegen eine Impfung von Schwangeren spricht, erfahren Sie hier.

Stillendes Baby

Warum Stillen das Beste für Ihr Baby ist

Die optimale Nahrung für Säuglinge ist immer noch die Muttermilch – idealerweise während der ersten 4-6 Lebensmonate. Nichtsdestotrotz haben viele Frauen zu Beginn der Stillzeit mit Anfangsschwierigkeiten zu kämpfen - mit zu wenig Milch, Entzündungen der Brust oder der richtigen Anlegeposition des Babys. Was Sie beachten sollen, damit es mit dem Stillen klappt.

Viren, Herpesviren
Eine Frau hält sich ihre schmerzenden Beine

Krampfadern – Varizen

Krampfadern sind erweiterte, unregelmäßig geschlängelte, oberflächliche Venen, die entstehen, wenn die Venenklappen nicht mehr korrekt funktionieren. Sie sind keineswegs ein rein kosmetisches Problem. Erfahren Sie mehr zu den Ursachen, Symptomen und dem Verlauf der Erkrankung.

Frau hält sich ein schmerzendes Bein

Restless Legs Syndrom (RLS)

Menschen mit Restless Legs Syndrom (RLS, Syndrom der ruhelosen Beine) leiden – wie die Bezeichnung der Erkrankung bereits verrät – unter unruhigen Beinen und Bewegungsdrang in den Beinen. Manchmal sind auch die Arme betroffen. Hinzu kommen zumeist unangenehme Missempfindungen wie Kribbeln, Brennen, Ziehen und Schmerzen. Die Beschwerden treten in Ruhe auf und bessern sich durch Bewegung. Längere Autofahrten, Kino- und Theaterbesuche, Meetings und andere Situationen, in welchen länger gesessen wird werden aufgrund der Beschwerden häufig zur Qual, die Lebensqualität Betroffener ist zumeist stark eingeschränkt.