Skip to main content
Umrisse einer Frau, Vulva als Herz
Eine Frau zieht ihre Gesichtsmuskeln nach hinten um jünger auszusehen
PMS: eine wütende Frau, Warhol-Style

Prämenstruelles Syndrom – PMS

Das prämenstruelle Syndrom (PMS) ist ein Symptomenkomplex aus körperlichen und psychischen Beschwerden, die regelmäßig vor der Menstruation auftreten und mit dem Einsetzen der Regelblutung verschwinden. Bei leichten Formen können die Symptome oft mit einfachen Lebensstilmaßnahmen gelindert werden, in schwereren Fällen kommen unter anderem Hormone und Antidepressiva zum Einsatz.

grübelnde Frau vor gelbem Hintergrund

Sexuelle Funktionsstörungen der Frau

Sexuelle Funktionsstörungen betreffen bis zu 43 Prozent der Frauen. Am häufigsten dabei sind geringes sexuelles Verlangen, Erregungsstörungen, Schmerzen beim Sex und Schwierigkeiten, zum Orgasmus zu kommen. Die Störungen haben vielfältige Ursachen und werden häufig nicht diagnostiziert bzw. behandelt, dabei könnten viele dieser sexualmedizinischen Probleme gelöst werden.

Eine Schwangere Frau wird geimpft

Covid-19: Sollten sich Schwangere impfen lassen?

In Österreich hat das Nationale Impfgremium Ende April Schwangere als Priorisierungsgruppe in den Impfplan aufgenommen. In der Schweiz gilt eine Impf-Empfehlung für Schwangere, die chronisch krank sind oder im Alltag riskanten Kontakten ausgesetzt sind. Die deutsche Ständige Impfkommission empfiehlt Schwangeren mit Vorerkrankungen oder einem "erhöhten Expositionsrisiko aufgrund ihrer Lebensumstände" eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff ab dem 2. Trimenon anzubieten. Was für bzw. was gegen eine Impfung von Schwangeren spricht, erfahren Sie hier.

Tumor: Mammographie, Brustkrebs
Ein Arzt hält das Symbol einer Pille und des Uterus vor sich

Die beliebtesten Frauenärzte 2020

Ob gynäkologische Vorsorgeuntersuchung, Schwangerschaftsbegleitung, Geburtshilfe oder Unterstützung in den Wechseljahren – bei ihnen fühlen sich Frauen einfühlsam beraten und fachkompetent betreut. In diesem Teil des DocFinder Patients' Choice Awards 2020 präsentieren wir Ihnen die beliebtesten Frauenärzte Österreichs.

Stillendes Baby

Warum Stillen das Beste für Ihr Baby ist

Die optimale Nahrung für Säuglinge ist immer noch die Muttermilch – idealerweise während der ersten 4-6 Lebensmonate. Nichtsdestotrotz haben viele Frauen zu Beginn der Stillzeit mit Anfangsschwierigkeiten zu kämpfen - mit zu wenig Milch, Entzündungen der Brust oder der richtigen Anlegeposition des Babys. Was Sie beachten sollen, damit es mit dem Stillen klappt.

Ass.Prof. Dr. Yvonne Therese Helmy-Bader

Kinderwunsch, wie läuft ein Fruchtbarkeits-Check ab?

Wann ist die richtige Zeit um über einen Kinderwunsch nachzudenken? Wann soll ich meinen Partner einbeziehen? Wie läuft ein Fruchtbarkeits-Check ab? Lesen Sie hier mehr!