Mediadaten&Tarife

Mediadaten & Tarife

DocFinder.at - Österreichs führendes Arztsuch- und Gesundheitsportal.*

Bereits seit 2009 können Patienten auf DocFinder.at gezielt nach niedergelassenen Ärzten aller Fachrichtungen suchen und zu einer Vielzahl an Krankheiten, Therapien und Operationen bequem die benötigten Informationen einholen.

Die intelligente Arztsuche ermöglicht ein einfaches Filtern nach zahlreichen Parametern wie Name, Fachrichtung, Ort, Leistung, Kassenvertrag oder Öffnungszeiten des gesuchten Spezialisten. Egal ob ein Dermatologe in Wien, ein Internist in Tirol oder ein Wahlarzt mit Spezialisierung auf Akupunktur in Salzburg: Auf DocFinder.at findet jeder auf schnellstem Weg den gewünschten Arzt.

Weiters decken gründlich recherchierte Ratgebertexte und Videos zu unterschiedlichen Krankheitsbildern das Bedürfnis von Patienten nach zuverlässigen Informationen im gesundheitlichen Bereich ab.

Ihre Zielgruppe direkt erreichen

Mit umfangreichen Targeting-Möglichkeiten ist es Ihnen auf DocFinder.at möglich Ihre individuelle Zielgruppe mit einem minimalen Streuverlust anzusprechen. Sei es geografisch, thematisch oder nach Affinitäten – wir helfen Ihnen Ihre Zielgruppe zu erreichen.

Details zum Angebot & Kontakt

Wir freuen uns darauf mit Ihnen klassische Display-Werbekampagnen, Awareness-Kampagnen, Themenpatronanzen oder Sonderprojekte sowohl im medizinischen Bereich (OTC, RX), als auch in allen anderen Bereichen und Branchen umzusetzen! Details zu unserem Angebot und Kontaktdaten finden Sie hier.

Quelle: www.similarweb.com

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Kieferklemme und Kiefersperre

Kieferklemme und Kiefersperre

Kiefersperre und Kieferklemme sind Störungen des Kieferschlusses. Bei einer Kieferklemme kann der Mund nicht mehr geöffnet werden. Bei einer Kiefersperre ist der Kieferschluss behindert oder nicht ausführbar. Der Mund lässt sich nicht mehr richtig schließen. Die Ursachen sind vielfältig, aber die Störungen sind behebbar.

Helfersyndrom

Helfersyndrom

Ein Helfersyndrom liegt vor, wenn jemand sich anderen Menschen übermäßig als Helfer anbietet, um daraus Dankbarkeit, Anerkennung oder Zuneigung zu gewinnen. Menschen mit Helfersyndrom arbeiten überdurchschnittlich häufig in sozialen Berufen und sind von negativen Auswirkungen ihres pathologischen Helfens betroffen.

Depressionen bei Männern

Depressionen bei Männern

Die Depression äußert sich bei Männern anders als bei Frauen. Gleichzeitig wird die Erkrankung bei ihnen häufig nicht als solche wahrgenommen. Eine frühzeitige Therapie bei einem Facharzt ist aber von entscheidender Bedeutung für den Krankheitsverlauf und Heilung.

Foto eines Kindes das direkt in die Kamera blickt

Depression bei Kindern

Depressionen bei Kindern sind ein häufiges und ernstzunehmendes Gesundheitsproblem. Die Störung äußert sich oft anders als bei Erwachsenen und sollte möglichst frühzeitig abgeklärt und behandelt werden.