Dr. Jochen Leidl

Zahnarztphobie: Behandlung unter Narkose

Zahnarztphobie, Odontophobie, Dentalphobie oder schlicht Zahnarztangst - für die Angst vor dem Zahnarzt gibt es viele Namen. Glücklicherweise gibt es auch eben so viele Wege der Zahnarztangst zu begegnen und diese sogar langfristig zu besiegen. Zahnarzt Dr. Jochen Leidl bietet in schwierigen Fällen etwa auch Zahnbehandlungen in Vollnarkose an.

Videokapitel

Gibt es den typischen Angstpatienten?

Wie oft haben Sie es mit Angstpatienten zu tun?

In welchen Fällen greift man zur Narkose?

Was kann im Rahmen einer Narkosebehandlung erledigt werden?

Können Narkosebehandlungen dazu führen, Patienten langfristig die Angst zu nehmen?

Dr. Jochen Leidl ist Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde in 7210 Mattersburg, Burgenland. Neben der zahnmedizinischen Grundversorgung hat er sich in seiner Ordination auf die orale Chirurgie und Implantologie spezialisiert.

Das könnte Sie auch interessieren
CMD - Kaufunktionsstörung

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) - Kaufunktionsstörungen

Die craniomandibulären Dysfunktion (CMD) ist eine weitverbreitete Kaufunktionsstörung. Die Dysfunktion kann negative Auswirkungen auf die allgemeine Gesundheit haben und erfordert in der Therapie oft die Zusammenarbeit verschiedener Ärzte und Therapeuten.

Kieferorthopädie

Kieferorthopädie

Die Kieferorthopädie ist ein Teilbereich der Zahnheilkunde, der sich mit der Diagnose, Behandlung und Prävention von Zahn- und Kieferfehlstellungen befasst. Fehlstellungen von Zähnen und Kiefer sind meist nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern können die gesamte Mundgesundheit und andere Bereiche der Gesundheit beeinträchti

Kieferklemme und Kiefersperre

Kieferklemme und Kiefersperre

Kiefersperre und Kieferklemme sind Störungen des Kieferschlusses. Bei einer Kieferklemme kann der Mund nicht mehr geöffnet werden. Bei einer Kiefersperre ist der Kieferschluss behindert oder nicht ausführbar. Der Mund lässt sich nicht mehr richtig schließen. Die Ursachen sind vielfältig, aber die Störungen sind behebbar.

Helfersyndrom

Helfersyndrom

Ein Helfersyndrom liegt vor, wenn jemand sich anderen Menschen übermäßig als Helfer anbietet, um daraus Dankbarkeit, Anerkennung oder Zuneigung zu gewinnen. Menschen mit Helfersyndrom arbeiten überdurchschnittlich häufig in sozialen Berufen und sind von negativen Auswirkungen ihres pathologischen Helfens betroffen.