Modell aus Holz hält sich Hände vor das Geschlecht

Inkontinenz: Diagnose und Behandlung

Was genau eine Inkontinenz bezeichnet, wie sich die einzelnen Formen voneinander unterscheiden, welche Behandlungen es gibt und was Sie tun können, um einer Inkontinenz vorzubeugen, lesen Sie hier.

Harnproben
Mann mit Prostatakarzinom-Schleife·movember

Prostatakrebs – Prostatakarzinom

Das Prostatakarzinom ist ein bösartiger Tumor der Vorsteherdrüse des Mannes und in Industrieländern die häufigste Krebserkrankung bei Männern. In den letzten Jahren haben Vorsorgeuntersuchungen und die Bestimmung des PSA-Wertes dazu geführt, dass die Diagnose früher gestellt und das Prostatakarzinom daher frühzeitig therapiert werden kann. Neue Behandlungsmethoden sorgen dafür, dass Therapien heute auch schonender durchgeführt werden können und mit geringeren Nebenwirkungen verbunden sind.

Wandernde Krebszellen
Nierensteine

Nierensteine

Nierensteine (Harnsteine) sind auskristallisierte Bestandteile des Urins, die sich in Nieren, Nierenbecken und ableitenden Harnwegen bilden. Größere Steine können heftige Schmerzen bis hin zur Nierenkolik auslösen. Heute gibt es verschiedene Methoden der schonenden minimalinvasiven Steinentfernung.

Eine zitternde Hand hält ein Wasserglas
Kind bläst in verblühte Löwenzahnblume
Schematische Darstellung von Gonokokken

Tripper – Gonorrhoe

Die Gonorrhoe, umgangssprachlich Tripper, ist die weltweit dritthäufigste sexuell übertragbare Infektion. Hervorgerufen wird sie durch das Bakterium Neisseria gonorrhoeae. Die Übertragung erfolgt durch direkten Schleimhautkontakt beim Geschlechtsverkehr oder beim Geburtsvorgang und kann Entzündungen hervorrufen, die unbehandelt zu schweren Folgen führen können.

Foto einer Hand die das Rad eines Rollstuhls antreibt
Banane mit teilweise entfernter Schale, die Außenhaut der Banane entspricht der Vorhaut

Vorhautverengung – Phimose

Bei einer Phimose (Vorhautverengung) kann die Vorhaut nicht zurückgezogen werden. Bis zu einem gewissen Alter ist eine enge Vorhaut ein normaler Zustand, der, wenn keine Beschwerden auftreten, keine Behandlung erfordert. Besteht die Phimose jedoch über einen längeren Zeitraum und verursacht sie Probleme, kann eine Behandlung erforderlich sein. Diese kann konservativ oder operativ erfolgen. Lesen Sie hier alles Wichtige zum Thema Vorhautverengung.