Fußballerinnen mit Pokal
Foto:Rawpixel.com/Shutterstock

Beeinflusst die Pille sportliche Leistungen?

Die meisten hormonellen Verhütungsmitteln (Antibabypille) enthalten eine Kombination aus zwei Hormonen: Östrogen sowie Gestagen (das Gelbkörperhormon). Manche Pillen enthalten Gestagene, die zusätzlich die Wirkung von männlichen Sexualhormonen wie Testosteron blockieren können. Dieses Hormon wird auch im Körper von Frauen produziert, wenn auch nur in geringen Mengen. Werden die männlichen Hormone durch die Pille blockiert, könnte sich das theoretisch negativ auf die Muskelkraft von Frauen auswirken. Ob dem wirklich so ist, hat eine Untersuchung von Cochrane Österreich anhand der derzeit vorliegenden Studienlage überprüft.  

Die aktuelle Übersichtsarbeit fasste alle aussagekräftigen Studien zusammen, die den Einfluss der Pille auf die körperliche Leistungsfähigkeit und den Muskelaufbau untersucht haben. Das Ergebnis der Analyse: Frauen, die die Pille einnehmen, könnten tatsächlich einen kleinen Nachteil beim Sport haben. Bei regelmäßigem Training scheinen sie etwas weniger Kondition und Ausdauer aufzubauen als die Studienteilnehmerinnen, die keine hormonellen Verhütungsmittel verwenden.

Konkret äußert sich dies darin, dass Frauen, die mit der Pille verhüten, während des Trainings möglicherweise weniger Sauerstoff aufnehmen und dadurch schneller außer Atem kommen. Gemessen wurde dies über die Zusammensetzung der Atemluft. Wie groß dieser Effekt tatsächlich ist, lässt sich anhand der vorliegenden Daten aber nicht genau beziffern.

Für Spitzensportlerinnen könnte der eher kleine Effekt relevant sein, für Hobbysportlerinnen vermutlich weniger. Die Untersucher weisen auch darauf hin, dass die derzeit vorliegenden Studien an nur wenigen Teilnehmerinnen und teilweise mangelhaft durchgeführt wurden.

Auf die Frage, ob die Pille Auswirkungen auf die Muskelkraft hat, liefern die verfügbaren Studien keine Hinweise. Fazit der Untersucher: Am Ende muss wohl jede Sportlerin für sich ausprobieren, ob und welche Auswirkungen die Pille auf ihre Leistung hat. Und ob die Vorteile, die eine Verhütung mit der Pille mit sich bringt, den Nachteil der möglichen Leistungseinbußen beim Sport überwiegen.

Referenz:
Cochrane Österreich
Pille und Sport: Weniger leistungsfähig durch Verhütung? medizin transparent 2022; https://www.medizin-transparent.at/pille-sport/

#sport #pille #verhütung #spitzensport #hormone #testosteron #gestagen #medizin #gesundheit #gesund #bewegung #forschung #wissenschaft

Das könnte Sie auch interessieren
Frau mit Einkaufskorb sieht auf ihre Einkaufsliste

Ernährung bei Reizdarm: Die Low-Fodmap-Diät

Reizdarmsyndrom: Die von Wissenschaftlern entwickelte Low-FODMAP-Diät hilft, die Symptome zu mindern und die Lebensqualität zu verbessern.

Lebensmittelhygiene

Lebensmittelhygiene

Bei Lebensmittelhygiene geht es um Maßnahmen und Konzepte, die sicherstellen, dass durch Lebensmittel keine gesundheitlichen Schäden oder Beeinträchtigungen ausgelöst werden. Im Haushalt betrifft das den Einkauf, den Transport, die Lagerung und die einwandfreie Zubereitung von Nahrungsmitteln.

Hygiene im Alltag

Hygiene im Alltag

Hygiene zielt darauf ab, Infektionen zu vermeiden und das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Menschen zu erhalten. Sie ist besonders in Zeiten von Krankheitswellen wie der SARS-CoV-2-Pandemie sehr wichtig.

Neuroleptika

Neuroleptika

Neuroleptika sind antipsychotisch wirksame Medikamente, die vor allem gegen Erregungszustände, Halluzinationen, Wahnideen und andere schwere Störungen des Erlebens oder Verhaltens eingesetzt werden.