Leeres Sportstadion
supamotion/shutterstock.com

Sport: Fehlendes Publikum zeigt Einfluss auf die Leistung

Männer laufen ohne Zuschauer langsamer, Frauen schneller: Fehlendes Publikum aufgrund der Coronapandemie hat die Leistung von Sportlern beim Biathlon-Weltcup 2020 offenbar merklich beeinflusst. Das haben Forschende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit Hilfe von Daten aus der Saison vor und während der Pandemie herausgefunden. Beim Schießen hingegen zeigen Frauen in Anwesenheit von Publikum bessere Leistungen, während Männer sowohl langsamer als auch ungenauer schießen als vor leeren Rängen.

Unter dem Begriff „Social Facilitation“ wir allgemein davon ausgegangen, dass sich die Leistung vor Publikum bei einfachen Aufgaben verbessert, bei komplexeren koordinativen Aufgaben jedoch eher verschlechtert.

„Das ist unseres Wissens das erste Mal, dass eine Studie einen so unterschiedlichen Effekt des Publikums auf Männer und Frauen zeigt“, meint Oliver Stoll, Leiter des Arbeitsbereichs Sportpsychologie an der MLU. Bisherige Studien zu dem Thema sind größtenteils mit Männern durchgeführt worden. „Das Ergebnis stellt zumindest die Generalisierbarkeit der Social-Facilitation-Theorie in Frage und weist auf einen bisher unbekannten Unterschied zwischen Männern und Frauen hin“, so die sportphysiologische Expertin Amelie Heinrich.

Über die Ursachen für die möglichen geschlechtsspezifischen Leistungsunterschiede können die Forschenden nur spekulieren. „Möglich ist, dass geschlechtsspezifische Stereotype eine Rolle spielen“, sagt Heinrich. Beispielsweise gelten Männer als konditionell stärker – ein Stereotyp, dass durch die Anwesenheit von Publikum aktiviert werden könnte. Frauen reagieren hingegen sensibler auf Feedback.

Referenz:
Universität Halle-Wittenberg (MLU)
Selection bias in social facilitation theory? Audience effects on elite biathletes‘ performance are gender-specific, Psychology of Sports and Exercise 2021; https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/

#sport #leistung #geschlechtsunterschiede #publikum #männer #frauen #socialfacilitation #medizin #medimpressions

Das könnte Sie auch interessieren
Ameisen am Fuß

Polyneuropathie

Polyneuropathien sind Reizleitungsstörungen des peripheren Nervensystems, die sich als Miss-, Minder- oder Fehlempfindungen äußern.

Alzheimer Herpesviren

Gängige Viren könnten Alzheimer auslösen

Alzheimer bleibt anfangs oft lange unerkannt. Was die Erkrankung auslöst, bleibt oftmals ein Rätsel. Nun haben ForscherInnen herausgefunden, dass Herpesviren die Entstehung von Alzheimer anstoßen können.

Büste vor dunklem Hintergrund

Dissoziale Persönlichkeitsstörung

Menschen mit einer dissozialen (antisozialen) Persönlichkeitsstörung missachten soziale Normen und setzen ihre Ziele rücksichtslos durch.