Ass.Prof. Dr. Yvonne Therese Helmy-Bader - Frauenärztin Wien 1080

Ass.Prof. Dr. Yvonne Therese Helmy-Bader

Alserstraße 63A/Top 1-3, 1080 Wien

Unterbauchschmerzen/ Zysten/ Myome/ Endometriose/ Infektionen

Unterbauchschmerzen/ Zysten/ Myome/ Endometriose/ Infektionen - Ass.Prof. Dr. Yvonne Therese Helmy-Bader - Frauenärztin Wien 1080
1/1

Unterbauchschmerzen/Unterleibsschmerzen zählten zu den häufigsten gynäkologischen Beschwerden.

 

Unterbauchschmerzen können bei Frauen jedes Alters auftreten und auf viele verschiedene Ursachen zurückzuführen sein. In der Ordination biete ich meinen Patientinnen die umfassende Abklärung von Unterleibsschmerzen und unterschiedliche Therapiemaßnahmen zur Behandlung der möglichen zugrunde liegenden Ursachen - dazu zählen u.a.:

  • Blutungsstörungen (Zyklusstörungen)
  • Vaginalinfektionen
  • Myome
  • Eierstockzysten
  • Endometriose
  • Polyzystisches Ovar Syndrom
  • Harnwegsinfekte

 


Abklärung

 

Im Rahmen einer ausführlichen Anamnese verschaffe ich mir noch vor der klinischen Untersuchung ein genaues Bild über die Schmerzen und Beschwerden - in vielen Fällen lassen sich bereits mithilfe der Krankengeschichte und einer genauen Schilderung der Schmerzen und Symptome mögliche Ursachen für die Unterleibsschmerzen näher eingrenzen.

Anschließend folgt die klinische Untersuchung. Dabei werden unter anderem eine vaginale Untersuchung, ein gynäkologischer Tastbefund, eine Vaginalsonographie und eine Harndiagnostik gemacht, außerdem werden Infektionsabstriche zur pathologischen Abklärung im Labor abgenommen. Je nach individueller Ausgangssituation können noch weitere Untersuchungen zur genauen Abklärung erforderlich sein.

In vielen Fällen ist die Ursache harmlos, sodass sich die Unterbauchschmerzen mit einer geeigneten konservativen Therapie rasch beseitigen lassen. Nichtsdestotrotz können bestimmte Erkrankungen die Funktion anderer Organe (z.B. Darm, Harnblase) beeinträchtigen oder aber die Ursache für das Ausbleiben einer Schwangerschaft sein, weswegen auch leichte chronische Unterbauchschmerzen immer abgeklärt werden sollten.
 

 

Behandlung

 

Die Behandlung von Unterbauchschmerzen orientiert sich an der zugrunde liegenden Ursache, dem Auftreten der Symptome/der Ausprägung der Beschwerden, den individuellen Umständen und Wünschen der Patientin (Alter, offener Kinderwunsch/geplante Schwangerschaft, wiederholte Fehlgeburten in der Vergangenheit etc.) und an vielen anderen Faktoren und wird vorab ausführlich besprochen.

Das Behandlungsspektrum reicht von konservativen Therapien (z.B. lokale medikamentöse Behandlungen wie etwa bei vaginalen Infektionen, Antibiotika, Antimykotika, orale medikamentöse Therapien, hormonelle Therapien wie etwa zur Reduktion der Größe von Myomen etc.) über Operationen (z.B. Laparoskopie zur Beseitigung von Eierstockzysten und zur Behandlung von Endometriose/Beseitigung von Endometrioseherden) bis hin zu nicht-operativen, radiologischen Behandlungen (Myomembolisation).

Da auch psychische Ursachen, Stress und bestimmte Lebensgewohnheiten Unterleibsschmerzen verursachen können, können eine Lebensstilmodifikation (z.B. Ernährungsumstellung, mehr Bewegung etc.) und Entspannungsübungen ebenso wichtiger Bestandteil der Therapie sein.

Sollte eine Operation notwendig sein, wird diese von mir persönlich durchgeführt. Vor jedem Eingriff kläre ich Sie umfassend über den Ablauf der Operation, die Notwendigkeit dieser, Risiken, mögliche Alternativen und die operative Nachbehandlung auf.

Bei Fragen zur Abklärung und Behandlung von Unterbauchschmerzen bin ich in der Ordination gerne persönlich für Sie da.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.