Violettes Band als Zeichen für Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bauchspeicheldrüsenkrebs ist eine Tumorerkrankung der Pankreas (Pankreaskarzinom). Er steht bei Frauen an sechster, bei Männern an zehnter Stelle der häufigsten, neuaufgetretenen Krebserkrankungen. Die Krebsart ist mit einer hohen Mortalität verbunden. Unter anderem deshalb, da er in frühen Stadien kaum Symptome macht und oft nicht rechtzeitig erkannt wird. Eine Heilung ist nur durch eine umfangreiche Operation möglich.

Bauchspeicheldrüsenkrebs
Coronaviren
Frau mit Schmerzen in Bauchregion

Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis)

Eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung kann verschiedene Komplikationen verursachen und lebensbedrohlich sein, heilt mit der richtigen Therapie jedoch zumeist wieder ab. Bei einem chronischen Verlauf kommt es häufig zu einer dauerhaften Schädigung der Bauchspeicheldrüse und verschiedenen Folgeerkrankungen. Grundlegend wichtig bei chronischer Bauchspeicheldrüsenentzündung ist, dass es Betroffenen gelingt, dauerhaft auf Alkohol zu verzichten und einen gesunden Lebensstil zu pflegen.