Dr. Beatrix Ackerl

3,4
(27)
Praktische Ärztin
01/285 5... Nr. zeigen
Langobardenstraße 126/7/10, 1220 Wien
Langobardenstraße 126/7/10, 1220 Wien  Route planen
Karte zeigen

Krankenkassen

  • GKK
  • BVA
  • VAEB
  • SVA
  • KFA
  • SVB

Ordinationszeiten

  • Montag
    15:30–19:30
  • Dienstag
    07:00–11:00
  • Mittwoch
    07:00–10:0016:00–19:00
  • Donnerstag
    09:00–13:00
  • Freitag
    12:00–13:0013:00–14:00
  • Samstag Geschlossen
  • Sonntag Geschlossen
Änderung mitteilen
Terminvereinbarung nicht erforderlich

Ausbildung: Fachberechtigung & Zusatzgebiete

  • Allgemeinmedizin

Diplome & Zertifikate

  • Sportmedizin
Datenänderung mitteilen

Krankenkassen

  • GKK
  • BVA
  • VAEB
  • SVA
  • KFA
  • SVB

Ordinationszeiten

  • Montag
    15:30–19:30
  • Dienstag
    07:00–11:00
  • Mittwoch
    07:00–10:0016:00–19:00
  • Donnerstag
    09:00–13:00
  • Freitag
    12:00–13:0013:00–14:00
  • Samstag Geschlossen
  • Sonntag Geschlossen
Änderung mitteilen
Terminvereinbarung nicht erforderlich

Ausbildung: Fachberechtigung & Zusatzgebiete

  • Allgemeinmedizin

Diplome & Zertifikate

  • Sportmedizin
Karte zeigen
3,4
(27 Bewertungen)
5 Punkte
30%
4 Punkte
19%
3 Punkte
22%
2 Punkte
19%
1 Punkt
11%
Einfühlungsvermögen
3,8
(27)
Vertrauensverhältnis
3,7
(27)
Behandlung
3,7
(27)
Serviceangebot
3,5
(27)
Praxisausstattung
3,5
(27)
Betreuung in der Praxis
3,5
(27)
Wartedauer im Warteraum
2,5
(27)
Wartedauer auf Termin
2,8
(5)

Bewertungen

Tolle Ärztin, aber zu lange Wartezeiten/gar nicht dran gekommen

1,8
Von einem DocFinder Nutzer
Ich war schon mehrmals bei Frau Dr. Ackerl,mit der Ärztin bin ich sehr zufrieden,aber leider gibt es extrem lange Wartezeiten. Ich war 1h vor Ordinationsschluss dort,zuerst wartet man ca. 20 Minuten,bis man überhaupt zu der Sprechstundenhilfe kommt,dann bin ich endlich drangekommen und mir wurde mitgeteilt,dass sie jetzt niemanden mehr aufnehmen, weil schon zu viele Patienten warten. Man soll entweder zu anderen Ärzten gehen oder am Nachmittag wieder kommen. Dann wollte ich zu einem anderen Hausarzt gehen,nur da wurde mir mitgeteilt, dass meine Karte gesperrt ist, weil man im selben Quartal nicht zu zwei Hausärzten gehen kann. Das wusste ich zwar,aber ich dachte mir,wenn mir gesagt wird,dass ich zu einem anderen Arzt gehen soll,wird meine e-card freigeschaltet. Dann habe ich bei Frau Dr. Ackerl angerufen und wollte meine Karte freischalten lassen und die Sprechstundenhilfe teilte mir mit,dass sie das nicht machen und ich entweder bis zum neuen Quartal warte oder bei der WGKK anrufe. Ich finde das sehr enttäuschend,weil wenn man Patienten schon wegschickt,sollte man sich wenigstens darum kümmern,dass die Karte freigeschalten wird. Schade,werde mir jetzt einen anderen Hausarzt suchen
Einfühlungsvermögen
Vertrauensverhältnis
Behandlung
Serviceangebot
Praxisausstattung
Betreuung in der Praxis
Wartedauer im Warteraum
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.
Weniger anzeigen

Viel zu lange Wartezeiten!!

2,6
Von einem DocFinder Nutzer
Ich bin schon länget Patient bei Frau Dr. Ackerl, und leider muss ich sagen, dass die Wartezeiten wirklich schon fast eine Frechheit sind. Erstens mal steht man mind. 10-20min an bevor man überhaupt zur Arzthelferin kommt und angemeldet wird! Dann wird einem gesagt, ja es wird vermutlich noch eine std dauern. Toll. 1 1/2h warten bis man bei Fr Dr. drin ist, um dann nach nicht einmal 5min wieder rausgeschickt zu werden.
Ein anderes Mal wollte man mich sogar trotz Fieber und Angina nicht mal mehr aufnehmen....
Einfühlungsvermögen
Vertrauensverhältnis
Behandlung
Serviceangebot
Praxisausstattung
Betreuung in der Praxis
Wartedauer im Warteraum
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.
Weniger anzeigen

Seit Jahren zufrieden

4,2
Von einem DocFinder Nutzer
Ich bin seit sicher 15 Jahren bei Frau dr ackerl (vermutlich auch länger). Es kann schon mal zu längeren Wartezeiten kommen, jedoch wird einem das vorab schon mitgeteilt und angeboten später wieder zu kommen, oder zu warten.
Wenn ich zurückdenke hat sich in den letzten Jahren das Zeitmanagement wirklich wesentlich verbessert und auch umgebaut wurde irgendwann.
Zu Frau dr ackerl selbst ist zu sagen, dass man wirklich mit allem zu ihr kommen kann. Wenn sie selbst nicht helfen kann, verweist sie im Normalfall an andere Ärzte oder Institutionen und auch dort hatte ich bisher nur positive Erfahrungen.
Danke
Einfühlungsvermögen
Vertrauensverhältnis
Behandlung
Serviceangebot
Praxisausstattung
Betreuung in der Praxis
Wartedauer im Warteraum
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.
Weniger anzeigen

Für Krankmeldung, in Begleitung eines ebenfalls kranken Kleinkindes 2 Std. Wartezeit.

1,0
Von einem DocFinder Nutzer
Ich war heute für eine Krankmeldung, normalerweise eine Sache von max. ein paar Minuten, in der Ordination. Die Sprechstundenhilfe meinte ich könnte ca 1 Stunde warten oder in 1 Stunde wiederkommen. Ich mit Grippe und meiner ebenfalls kranken 4jährigen Tochter. Als wir eine Stunde später wieder kamen saßen wir dann wiederum eine satte Stunde im Warteraum.
Die vertretende Ärztin war dann sehr nett, konnte aber nicht Stellung zu der Sache nehmen.

Ich bin schwer enttäuscht von dieser Behandlung.
Einfühlungsvermögen
Vertrauensverhältnis
Behandlung
Serviceangebot
Praxisausstattung
Betreuung in der Praxis
Wartedauer im Warteraum
Wartedauer auf Termin
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.
Weniger anzeigen

kompetente sympatische Ärztin - bissige, unfreundliche Sprechstundengehilfin

2,6
Von einem DocFinder Nutzer
Über die Ärztin kann man nichts negatives schreiben: sie nimmt sich Zeit für die Patienten, ist empathisch und freundlich. So wie man sich seinen Hausarzt vorstellt!

Was man aber negativ erwähnen muss, ist die Wartezeit. Ich muss Gott sei Dank nicht sehr oft zur Frau Doktor, aber ich muss jedes Mal 2h warten bis ich dran komme, im Winter ist so viel los dass man hoffen muss dass man überhaupt zu Ärztin rein kann. Meiner Meinung nach hätte Frau Dr. Ackerl schon lange einen Aufnahmestopp machen sollen. Wenn man krank ist sollte man die Möglichkeit haben mit seinem Arzt sprechen zu können, wenn das nicht möglich ist hat man zu viele Patienten.

Schlecht ist mE auch die Sprechstundenhilfe. Oft gereizt und im Gegensatz zu Ihrer Chefin nicht empathisch. In einem konkreten Fall musste ich für eine Befundbesprechung eine Stunde in der Schlange warten nur dass ich mir dann anhören haben dürfen: 'Na zur Ärztin kommen's heut' aber nimmer!' Dass sie nach minutenlangem Diskutieren dann auch noch meinen Befund laut vorgelesen hat ist datenschutzrechtlich ebenfalls zu hinterfragen.
Einfühlungsvermögen
Vertrauensverhältnis
Behandlung
Serviceangebot
Praxisausstattung
Betreuung in der Praxis
Wartedauer im Warteraum
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.
Weniger anzeigen
Einfühlungsvermögen
3,8
(27)
Vertrauensverhältnis
3,7
(27)
Behandlung
3,7
(27)
Serviceangebot
3,5
(27)
Praxisausstattung
3,5
(27)
Betreuung in der Praxis
3,5
(27)
Wartedauer im Warteraum
2,5
(27)
Wartedauer auf Termin
2,8
(5)