Dr. Michaela Wiegele

4,0
(33)
Frauenärztin
0316/84... Nr. zeigen
Attemsgasse 17, 8010 Graz
Attemsgasse 17, 8010 Graz  Route planen
Karte zeigen

Krankenkassen

  • BVAEB
  • SVS
  • KFA

Ordinationszeiten

  • Montag
    08:00–12:0012:00–17:00
  • Dienstag
    08:00–12:0012:00–18:00
  • Mittwoch
    08:00–12:00
  • Donnerstag
    08:00–12:0012:00–16:00
  • Freitag Geschlossen
  • Samstag Geschlossen
  • Sonntag Geschlossen
Änderung mitteilen
Terminvereinbarung erforderlich

Ausbildung: Fachberechtigung & Zusatzgebiete

  • Frauenheilkunde u. Geburtshilfe
Datenänderung mitteilen

Krankenkassen

  • BVAEB
  • SVS
  • KFA

Ordinationszeiten

  • Montag
    08:00–12:0012:00–17:00
  • Dienstag
    08:00–12:0012:00–18:00
  • Mittwoch
    08:00–12:00
  • Donnerstag
    08:00–12:0012:00–16:00
  • Freitag Geschlossen
  • Samstag Geschlossen
  • Sonntag Geschlossen
Änderung mitteilen
Terminvereinbarung erforderlich

Ausbildung: Fachberechtigung & Zusatzgebiete

  • Frauenheilkunde u. Geburtshilfe
Karte zeigen
4,0
(33 Bewertungen)
5 Punkte
55%
4 Punkte
12%
3 Punkte
18%
2 Punkte
9%
1 Punkt
6%
Einfühlungsvermögen
4,2
(33)
Vertrauensverhältnis
4,2
(33)
Behandlung
4,3
(33)
Serviceangebot
4,4
(33)
Praxisausstattung
4,7
(33)
Betreuung in der Praxis
4,3
(33)
Wartezeit im Warteraum
4,4
(33)
Wartezeit auf Termin
4,2
(32)

Bewertungen

Sehr freundlich und kompetent

4,0
Von einem DocFinder Nutzer
Frau Dr. Wiegele ist sehr kompetent und freundlich. Sie ist seit Jahren meine Frauenärztin und ich schätze sie sehr. Leider ist die Assistentin sehr unfreundlich und herablassend. Sie macht den Arztbesuch jedes Mal zur Überwindungssache.
Einfühlungsvermögen
Vertrauensverhältnis
Behandlung
Serviceangebot
Praxisausstattung
Betreuung in der Praxis
Wartezeit im Warteraum
Wartezeit auf Termin
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.
Weniger anzeigen

In der Schwangerschaft nie wieder

1,0
Von einem DocFinder Nutzer
Ich habe diese Ärztin bei Routine-Untersuchungen sehr gemocht. Aber was Schwangerschaften betrifft, ist diese Praxis (meiner Meinung nach) nicht zu empfehlen.

In meiner 9. Schwangerschaftswoche traten plötzliche Blutungen auf, weswegen ich mir Sorgen machte und dort vorstellig wurde. Die Assistentin am Empfang meinte lapidar und mit einem Schulterzucken: "Kann schon mal vorkommen..." Als ich dann den Mutter-Kind-Pass auf den Tisch legte und angab, nicht bei der BVA versichert zu sein, wurde ich eher unfreundlich darauf hingewiesen, dass dies ca 90 Euro kosten würde. Außerdem wurde mir mitgeteilt, dass es momentan keine Termine gäbe, Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen sehr lange dauern würden und was ich mir überhaupt dabei dächte, einfach so reinzuschneien.
Die Stimmung der Assistentin änderte sich aber kurze Zeit später rapide, was mit den Worten "Oh, Sie sind ja Frau Magister!" eingeleitet wurde...

Schließlich wurde ich doch untersucht und die Ärztin fand beim Ultraschall leider keinen Herzschlag mehr (stille Fehlgeburt). Ich war innerlich am Boden zerstört, schluckte aber die Tränen so gut es ging hinunter als sie mich mit einem "Tja, das kann schon mal passieren!" hinauskomplimentierte. Bevor ich nach Hause ging, durfte ich mir dann am Empfangstresen noch Misoprostol-Tabletten (zur medikamentöse Abtreibung) abholen und wurde auch noch kurz angeschnauzt als ich nicht sofort wusste, um was es eigentlich ging (tut mir leid, aber ich war zu dem Zeitpunkt mit meinen Gedanken woanders).

Meine Hausärztin schrieb mich daraufhin krank, empfahl mir aber, bevor ich die Tabletten einnehme, eine zweite Meinung im LKH einzuholen. Die Diagnose war dieselbe, allerdings wurde mir im dort die DREIFACHE Menge an Misoprostol verschrieben.


Fazit: Für Routine-Untersuchungen perfekte Ärztin. Für Schwangerschaften und alle jene Fälle, wo man kurzfristige Beratung/Hilfe braucht: absolut nicht geeignet!
Einfühlungsvermögen
Vertrauensverhältnis
Behandlung
Serviceangebot
Praxisausstattung
Betreuung in der Praxis
Wartezeit im Warteraum
Wartezeit auf Termin
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.
Weniger anzeigen

Tolle Ärztin, aber aufgrund Assistentin gewechselt

3,4
Von einem DocFinder Nutzer
Ich war über 10 Jahre bei Fr. Dr. Wiegele in Behandlung und mit ihrer Kompetenz, freundlichen Art und Behandlung immer sehr zufrieden. In meiner SSW habe ich jedoch beschlossen, Ärtzin zu wechseln, was keinesfalls an Fr. Dr. Wiegele selbst lag, sondern an ihrer Assistentin. Ich hatte längere Zeit mit Pilzinfektionen zu kämpfen und es war schwer, einen Termin zu bekommen wenn ich nicht mehr weiterwusste. Ihre Assistentin hat mir dann immer geraten mit Canesten zu behandeln und mir einen Termin 2-3 Wochen später gegeben. Nur was nützt einem das, wenn man selbst schon alles probiert hat?
Als mein SSW-Test positiv war, habe ich angerufen und um einen Termin gebeten. Der erste Terminvorschlag war in 3 Wochen. Ich wollte jedoch meine SSW bestätigt haben und war laut Clearblue-Test schon über die 7. Woche drüber.
Dann hat sie mir einen Termin in 2 Wochen angeboten und mich gefragt, ob ich dann eh nicht meine Periode habe. Ich meinte dann erneut, dass ich aufgrund des positiven SSW-Tests kommen möchte und hoffentlich keine Periode mehr in den nächsten 9 Monaten habe... „Ach-ja...“ Da hab ich für mich beschlossen, wenn ich schon privat zahle, dann möchte ich nicht Termine erkämpfen müssen
Einfühlungsvermögen
Vertrauensverhältnis
Behandlung
Serviceangebot
Praxisausstattung
Betreuung in der Praxis
Wartezeit im Warteraum
Wartezeit auf Termin
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.
Weniger anzeigen

Erfahrungsbericht

3,4
Von einem DocFinder Nutzer
Dr. Wiegele ist eine sehr kompetente und freundliche Frauenärztin und ich würde sie in Bezug auf Ihre medizische Kompetenz in jedem Fall weiterempfehlen. Dennoch muss ich einen Punkt, im Laufe meiner Behandlung (während meiner Schwangerschaft), kritisch bewerten: im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen wurde ich selbstverständlich über die Möglichkeit pränataler Untersuchungen aufgeklärt. Als ich mich jedoch gegen jede dieser Möglichkeiten entschied, hatte ich das Gefühl, mich bei den weiteren Terminen für diese Entscheidung rechtfertigen zu müssen. Immer wieder kam erstens die Frage, ob ich denn diesen oder jenen Test bzw.jenes Screening absolviert hätte und zweitens, warum ich mich dagegen entschieden habe. Dieses Verhalten hatte eine extreme Unsicherheit während meiner Schwangerschaft zufolge, welche sich letzen Endes als vollkommen unbegründet herausstellte. Selbstverständlich ist die Thematik der Pränataldiagnostik eine hochsensible und die Möglichkeit dazu in vielen Fällen fortschrittlich. Nichts desto trotz sollte es,meiner Meinung nach, im Sinne der Ärztin sein, eine Entscheidung dagegen, ebenfalls zu verstehen und zu respektieren.
Einfühlungsvermögen
Vertrauensverhältnis
Behandlung
Serviceangebot
Praxisausstattung
Betreuung in der Praxis
Wartezeit im Warteraum
Wartezeit auf Termin
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.
Weniger anzeigen

Tolle Ärztin, seit vielen Jahren sehr zufrieden

5,0
Von einem DocFinder Nutzer
Frau Dr. Wiegele ist eine sehr kompetente Gynäkologin mit einer sehr positiven Ausstrahlung. Man fühlt sich sehr gut aufgehoben.
Einfühlungsvermögen
Vertrauensverhältnis
Behandlung
Serviceangebot
Praxisausstattung
Betreuung in der Praxis
Wartezeit im Warteraum
Wartezeit auf Termin
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.
Weniger anzeigen
Einfühlungsvermögen
4,2
(33)
Vertrauensverhältnis
4,2
(33)
Behandlung
4,3
(33)
Serviceangebot
4,4
(33)
Praxisausstattung
4,7
(33)
Betreuung in der Praxis
4,3
(33)
Wartezeit im Warteraum
4,4
(33)
Wartezeit auf Termin
4,2
(32)
Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.