DDr. Michael Por - Zahnarzt Wien 1200

DDr. Michael Por

Wehlistrasse 55/2/4, 1200 Wien

Zahnkrone, Brücken

Zahnkrone, Brücken - DDr. Michael Por - Zahnarzt Wien 1200
1/1

In manchen Fällen ist ein Zahn durch Karies oder anderweitig so stark beschädigt, dass er durch eine Füllung bzw. ein Inlay nicht erhalten werden kann, weswegen die Versorgung mit einer Zahnkrone erforderlich wird. Eine Zahnkrone ist wie eine Art Schutzkappe für einen stärker beschädigten Zahn, die diesen schützt, stabilisiert und in seiner Funktion wiederherstellt. Weitere Anwendungsbereiche von Kronen sind u. a. wurzelbehandelte Zähne und verloren gegangene Zähne/Implantatversorgungen (Zahnimplantat + Krone). 

Im Rahmen der Behandlung wird der Zahn zunächst entsprechend präpariert und beschliffen, um Platz für die Zahnkrone zu schaffen. Anschließend nehmen wir einen Abdruck, welcher gemeinsam mit anderen Informationen an unseren Zahntechniker weitergereicht wird. Der Zahnersatz wird im Labor angefertigt und dabei in Hinblick auf alle wichtigen Details ganz an die individuelle Situation angepasst. Sobald die Zahnkrone fertiggestellt ist, wird sie in der Ordination mit Hilfe einer speziellen Technik fest auf dem Zahn angebracht. 

Es gibt verschiedene Arten von Zahnkronen. Sogenannte Verblendmetallkronen haben einen Kern aus Metall, welcher außen mit Keramik verblendet ist. Sie stellen eine sehr belastbare Möglichkeit der Versorgung dar. Ein möglicher Nachteil ist jedoch, dass das Metall unter Umständen durchschimmern bzw. bei Zahnfleischrückgang als Rand sichtbar werden kann. Höhere ästhetische Ansprüche werden durch Keramikkronen (vollkeramischer Zahnersatz) erfüllt – Kronen aus Keramik sind in ihrer Optik sehr natürlich; da es im Inneren kein Metall gibt, sind die Zahnkronen der natürlichen Zahnsubstanz in Hinblick auf Farbgebung, Lichtreflexion und andere Faktoren sehr ähnlich. Nach dem Anbringen sind Kronen und andere Werkstücke aus Keramik (Brücken, Inlays) nicht als solche erkennbar. Weitere Vorteile von vollkeramischem Zahnersatz sind dessen gute Verträglichkeit und Temperaturisolation. 

Brücken 
Brücken zählen, so wie Zahnkronen, zum festsitzenden Zahnersatz und kommen bei etwas größeren Zahnlücken zum Einsatz. Eine Brücke besteht aus fest miteinander verbundenen Kronen, die auf den (zuvor präparierten/beschliffenen) Nachbarzähnen (“Brückenpfeiler“) aufsitzen. Kommt eine Brücke nicht in Frage (z. B. aufgrund des Zustands der benachbarten Zähne), kann die Lücke u. a. durch Implantate geschlossen werden. 

Alle Behandlungsoptionen und Materialien haben ihre spezifischen Vor- und Nachteile. Als Zahnarzt ist es mir ein wichtiges Anliegen, dass meine Patienten immer umfassend informiert sind, wenn es um die Notwendigkeit für eine Behandlung und in Frage kommende Behandlungsoptionen geht. Ist die Versorgung mit einer Zahnkrone notwendig, berate ich Sie im Detail zum Behandlungsablauf und den Versorgungsmöglichkeiten, sodass wir danach gemeinsam eine Behandlungsentscheidung treffen können. 
 

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.