Strahlentherapie, Onkologie, Krebs

Wie funktioniert eine Strahlentherapie?

Eine Strahlentherapie ist eine Behandlung mithilfe ionisierender Strahlen. In der Krebstherapie angewendet soll sie Tumorzellen zerstören und kann als alleinige Therapie eingesetzt werden oder mit anderen Therapien, wie etwa einer Chemotherapie, kombiniert werden. Es gibt verschiedene Formen der Strahlentherapie, die je nach Tumorerkrankung und -schwere eingesetzt werden. Die Therapie kann zu mehr oder weniger schweren Nebenwirkungen führen, die jedoch in den letzten Jahren durch neue Maßnahmen reduziert werden konnten.

tropfende Infusionslösung

Was passiert bei einer Chemotherapie?

Eine Chemotherapie ist neben der Operation und der Strahlentherapie eine der zentralen Säulen der Krebsbehandlung. Dabei werden bösartige Tumoren mit Zytostatika behandelt. Diese Medikamente greifen in den Vermehrungszyklus der Krebszellen ein und werden in Form von Infusionen, Spritzen oder Tabletten gegeben. Da die zellschädigende Wirkung der Chemotherapie sich auch auf gesunde Zellen ausdehnen kann, kommt es zu den bekannten Nebenwirkungen.