OÄ Dr. Manuela Hanke - Kardiologin Wien 1070

OÄ Dr. Manuela Hanke

Mariahilfer Straße 114 / Stiege 2 / Top 2, 1070 Wien

Elektrokardiogramm

Elektrokardiogramm - OÄ Dr. Manuela Hanke - Kardiologin Wien 1070
1/1
Mithilfe eines Elektrokardiografen können die elektrischen Aktivitäten aller Herzmuskelfasern aufgezeichnet und in Form einer Herzspannungskurve, dem Elektrokardiogramm, dargestellt werden. Ein EKG liefert Informationen über die Herzfrequenz, den Herzrhythmus, die elektrische Herzachse (Lagetyp) sowie die Aktivität von Herzvorhöfen und –kammern. Das Elektrokardiogramm (EKG) gibt Hinweise über das mögliche Vorliegen einer Herzerkrankung.

Ruhe EKG

Ein Ruhe-EKG wird im Liegen angefertigt. Für die Aufzeichnung werden Elektroden an Armen, Beinen und dem Brustkorb angebracht. Die Untersuchung dauert nur ein bis zwei Minuten.

Langzeit EKG
Bei Verdacht auf Herzrhythmusstörungen empfiehlt sich ein Langzeit EKG über einen Zeitraum von 24 Stunden. Mithilfe eines Langzeit EKGs können auch selten auftretende Rhythmusstörungen erkannt werden.

Belastungs-EKG (Ergometrie)
Mit einem Belastungs-EKG (Ergometrie) wird die Herztätigkeit des Patienten unter körperlicher Aktivität aufzeichnet. In meiner Ordination verwende ich für die Aufzeichnung einen Laufbandergometer. Die Belastung wird so lange gesteigert, bis die maximale Herzfrequenz erreicht wurde.

Mithilfe des Belastungs-EKGs lassen sich bestimmte Formen von Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen nachweisen, die nur oder verstärkt unter körperlicher Anstrengung auftreten.

Haben Sie noch Fragen? Ich berate Sie gerne!

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.