OÄ Dr. Manuela Hanke - Kardiologin Wien 1070

OÄ Dr. Manuela Hanke

Mariahilfer Straße 114 / Stiege 2 / Top 2, 1070 Wien

Betreuung nach tiefer Beinvenenthrombose und Lungenembolie

Betreuung nach tiefer Beinvenenthrombose und Lungenembolie - OÄ Dr. Manuela Hanke - Kardiologin Wien 1070
1/1
Nach einer Thrombose kann es aufgrund einer verbleibenden Verstopfung zur Ausbildung von Krampfadern kommen. Deshalb sollte das betroffene Bein auf jeden Fall vor Beendigung einer Kompressionstherapie mittels Ultraschall (Venen-Doppler) untersucht werden.

Nach einer Lungenembolie besteht die Möglichkeit, dass sich die Blutgerinnsel in der Lunge nicht vollständig auflösen. Dies kann zu Lungenhochdruck führen. Deshalb sind auch in diesem Fall weitere Untersuchungen wie Ultraschall oder CT notwendig.

Ich kümmere mich gerne um Ihre Nachsorge nach einer tiefen Beinvenenthrombose oder Lungenembolie! Vertrauen Sie auf meine Fachkompetenz!

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.