Ass.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Marcus Hofbauer - Unfallchirurg Wien 1190

Ass.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Marcus Hofbauer

Heiligenstädter Straße 46-48, 4. Stock, Top 9, 1190 Wien

Hüftprothese

Hüftprothese - Ass.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Marcus Hofbauer - Unfallchirurg Wien 1190
1/1
Der Verschleiß des Hüftgelenks (Hüftarthrose, Coxarthrose) ist in der Orthopädie und orthopädischen Chirurgie ein sehr häufig behandeltes Krankheitsbild.

Oberstes Ziel der Behandlung ist zunächst der Erhalt vom Hüftgelenk; bei Patienten, bei welchen der Knorpelschaden und damit einhergehende Schmerzen noch nicht allzu schwerwiegend sind werden unterschiedliche konservative Therapiemaßnahmen eingesetzt, um die Schmerzen zu lindern, Bewegungseinschränkungen zu minimieren und den Krankheitsverlauf zu verzögern. Wenn diese Maßnahmen ausgeschöpft sind und die Schmerzen und Bewegungseinschränkungen weiter zunehmen, besteht die Möglichkeit der Implantation einer Prothese, welche die zerstörte Gelenkfläche ersetzt.

Viele Patienten erschrecken sich zunächst, wenn sie hören, dass eine künstliche Hüfte notwendig ist. Dabei stellt die Hüftprothese eine sehr gute und effektive Behandlungsmaßnahme dar, um die Hüfte wieder dauerhaft schmerzfrei und belastungsfähig zu machen.

Die Hüftprothese zählt zu den am häufigsten implantierten Prothesen. Die Aufgabe der Prothese ist es, die Form und die Funktion vom natürlichen Hüftgelenk nachzuahmen. Je nach Krankheitsgrad und genauem Krankheitsbild stehen verschiedene Hüftprothesen-Typen zur Verfügung, darunter die Hüft-Totalendoprothese (Hüft-TEP), die mitunter am häufigsten eingesetzte Prothese, durch welche das kranke Hüftgelenk vollständig ersetzt wird. Die Prothese besteht aus einem Hüftschaft, welcher in den Oberschenkelknochen implantiert wird, einer Hüftpfanne, welcher in das Becken eingesetzt wird und einem Kugelkopf, welcher auf dem Hüftschaft aufsitzt. Um das künstliche Hüftgelenk im Knochen zu verankern, stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung (zementiere Hüftprothese, zementfreie Hüftprothese, hybride Hüftprothese).

Die Wahl der Prothese, die am besten geeignete Operationsmethode und Verankerungsart der Prothese und andere wichtige Aspekte des Eingriffs orientieren sich am Alter, Geschlecht und Gesundheitszustand des Patienten, an der Qualität der Knochen, am körperlichen Aktivitätsniveau und anderen Faktoren. Die Operation und Nachbehandlung werden in allen Aspekten an die spezifischen individuellen Anforderungen angepasst, mit dem Ziel, dass Sie Ihre Hüfte im Alltag und beim Sport möglichst rasch wieder schmerzfrei belasten können.

Für nähere Informationen bin ich in der Ordination gerne persönlich für Sie da.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.