Priv.-Doz.DDr.med.univ. Reinhold Ortmaier - Orthopäde Linz 4020

Priv.-Doz.DDr.med.univ. Reinhold Ortmaier

Hafferlstraße 7, 4020 Linz

Schulterprothese

Schulterprothese - Priv.-Doz.DDr.med.univ. Reinhold Ortmaier - Orthopäde Linz 4020
1/1

Ältere Menschen leiden oftmals an einem fortschreitenden Verschleiß der Gelenkflächen in der Schulter. Bei der sogenannten Omarthrose sind die Knorpel so stark abgerieben, dass die Patienten im Alltag aufgrund der zunehmenden Bewegungsunfähigkeit der Schulter enorm eingeschränkt sind. So können z.B. die Haare nicht mehr selbst gekämmt oder die Jacke aufgehängt werden.

 

Um einer weiteren Versteifung der Schulter vorzubeugen, wird in solchen Fällen zu einem künstlichen Schultergelenk geraten. Zudem können auch rheumatische Erkrankungen, schwere Brüche im Schulterbereich, starke Schulterinstabilitäten (Luxationen) und irreparable Schäden an der Rotatorenmanschette eine Schulter-TEP notwendig machen.

 

Vor jeder Operation wird abgewogen, welcher Prothesentyp die besten Erfolgschancen (Wiederherstellung der Beweglichkeit, Schmerzfreiheit) für den Patienten verspricht.

 

So kommt die sogenannte anatomische Schulter-TEP z.B. bei hochgradiger Arthrose aber noch funktionierender Rotatorenmanschette zum Einsatz. Die inverse Schulterprothese wird bei Arthrose und irreparablen Rotatorenmanschettenschäden verwendet. Betrifft der Gelenkverschleiß vorwiegend den Oberarmkopf, ist eine Teilprothese (Hemiprothese) die Prothesenform der Wahl. Dabei wird eine kleine Oberflächenprothese mit einem kurzen Schaft im Oberarmknochen fixiert.

 

Da die Schulterchirurgie zu meinen operativen Spezialgebieten zählt, sind Sie im Fall einer notwenigen Operation bei mir in den besten Händen!

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.