OA Dr. Jasmin Kechvar - Neurologin Wien 1090

OA Dr. Jasmin Kechvar

Alserstrasse 18/1/24, 1090 Wien

Diagnostik und Behandlung von neuromuskulären Erkrankungen

Diagnostik und Behandlung von neuromuskulären Erkrankungen - OA Dr. Jasmin Kechvar - Neurologin Wien 1090
1/1
Bei neuromuskulären Erkrankungen sind entweder Nerven und Muskeln, oder auch die Signalübertragung zwischen beiden gestört.

Polyneuropathien

Bei einer Polyneuropathie sind die peripheren Nerven geschädigt. Die Nervenschädigung kann erblich bedingt oder die Folge einer anderen Grunderkrankung (u.a. Diabetes mellitus) sein. Eine Polyneuropathie kann aber auch durch übermäßigen Alkohol- und Drogenkonsum, Schwermetalle oder Medikamente ausgelöst werden.

Zu den typischen Symptomen einer Polyneuropathie zählen Missempfindungen wie das Kribbeln, Wadenkrämpfe, brennende Schmerzen in Armen und Beinen sowie ein Taubheitsgefühl oder Muskelzucken.

Karpaltunnelsyndrom

Beim Karpaltunnelsyndrom ist der sogenannte Nervus medianus (Mittelarmnerv) eingeengt. Dadurch kommt es zu einem Kribbeln in den Fingern, Taubheitsgefühle sowie Schmerzen, die bis in den Arm ausstrahlen.

Ulnarisrinnensyndrom

Das Ulnarisrinnensyndrom ist durch einen Druckschmerz im Bereich des Nervus ulnaris am Ellbogen gekennzeichnet. Der Nerv verläuft in der sogenannten Ulnarisrinne, liegt direkt unter der Haut und ist nur durch eine leichte Bindegewebsschicht geschützt. Deshalb ist dieser Bereich auch sehr schmerzempfindlich bzw. anfällig für Verletzungen und löst bereits bei leichtem Anstoßen ein Kribbeln oder Brennen in der Hand aus. Die Nervenschädigung kann sogar zu einer eingeschränkten Beweglichkeit der betroffenen Hand führen.

Gesichtslähmung (Fazialisparese)

Ist der sogenannte Nervus facialis, der Gesichtsnerv, der für die Mimik und Bewegung der Gesichtsmuskeln verantwortlich ist, geschädigt, kann es zu einer Gesichtslähmung (Fazialisparese) kommen. Eine Entzündungsreaktion des Gesichtsnervs kann z.B. durch Zugluft, Stress sowie Bakterien- und Virusinfektionen verursacht werden. Durch die Entzündung schwillt der Gesichtsnerv an, wird dadurch im Knochenkanal eingeklemmt und schädigt sich damit selbst. Die Beschwerden einer Gesichtslähmung beginnen sehr plötzlich und treten in der Regel einseitig auf.

Myopathien

Eine Schwäche der Muskulatur bzw. Muskelerkrankungen werden allgemein als Myopathien bezeichnet. Während bei verschiedenen Arten von Muskelkrankheiten die Ursache der Erkrankung in einer gestörten Signalübertragung zwischen Nerv und Muskel oder im Nervensystem liegt, ist bei einer Myopathie der Muskel selbst von der Krankheit betroffen. Eine Myopathie kann erblich bedingt sein oder als Folge einer anderen Grunderkrankung auftreten.

Ich bin gerne für Sie da!

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.