Dr. Monika Haderlapp - Augenärztin Klagenfurt 9020

Dr. Monika Haderlapp

Gutenbergstraße 7, 9020 Klagenfurt

Makuladegeneration

Makuladegeneration - Dr. Monika Haderlapp - Augenärztin Klagenfurt 9020
1/1

Bei der Makuladegeneration handelt es sich um eine Erkrankung der zentralen Netzhaut vom Auge. Die Makuladegeneration betrifft vor allem ältere Menschen (altersbedingte Makuladegeneration).

  • Die Makula ist ein Areal im hinteren, zentralen Bereich der Netzhaut und besitzt die größte Dichte an farbempfindlichen Sinneszellen, insbesondere Zapfen. Die Makula ist für das Sehvermögen bzw. für scharfes Sehen von zentraler Bedeutung.

Von einer Makuladegeneration ist immer nur die Mitte der Netzhaut betroffen, nicht der Rest der Netzhaut (welcher der Orientierung dient). Aufgrund verschiedener Ursachen kommt es zu Ablagerungen in den Gefäßen der Makula und zu einem Schaden in diesem Bereich.

Formen
Prinzipiell werden zwei Formen der Makuladegeneration unterschieden, die trockene und die feuchte Form. Die trockene Form tritt häufiger auf und schreitet langsamer voran als die feuchte Form. Sie führt erst in späteren Stadien zu einer deutlichen Verschlechterung des zentralen Sehvermögens. Die feuchte Form schreitet hingegen wesentlich schneller voran und kann in relativ kurzer Zeit zu schweren Sehbehinderungen führen.

Diagnose/Untersuchungen
Für die exakte Diagnose werden nach einem ausführlichen Anamnesegespräch mehrere Untersuchungen durchgeführt, darunter eine Untersuchung der Sehschärfe mit dem Amsler-Netz, eine Netzhautspiegelung und eine optische Kohärenztomografie (OCT). Vor allem die OCT ermöglicht für den Patienten die vollkommen unkomplizierte Darstellung der einzelnen Netzhautschichten vom Auge und erleichtert damit eine exakte Diagnose.

Behandlung
Die Behandlung kann konservativ und/oder operativ erfolgen. Der genaue Ablauf der Behandlung hängt von der vorliegenden Form und anderen Faktoren ab und wird an die individuellen Bedürfnisse des Patienten angepasst.

  • Zur Wahl stehen u.a. eine medikamentöse Therapie, die Lasertherapie und die sogenannte Photodynamische Therapie (bei feuchter Makuladegeneration). Weiters kann eine Lebensstilmodifikation (ausgewogene Ernährung, Rauchstopp etc.) den Krankheitsverlauf günstig beeinflussen.

Wichtig ist, dass die Erkrankung rechtzeitig erkannt wird, sodass früh genug mit einer entsprechenden Therapie begonnen werden kann.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.