Dr. Rolf Bartsch - Plastischer Chirurg Wien 1190

Dr. Rolf Bartsch

Grinzinger Allee 15, 1190 Wien

Fettabsaugung (Ultraschallfettabsaugung)

Fettabsaugung (Ultraschallfettabsaugung) - Dr. Rolf Bartsch - Plastischer Chirurg Wien 1190
1/1

Der Körper von Frauen und Männern lagert an unterschiedlichen Stellen Fett ab; während bei es bei Frauen bevorzugt im Bereich der Hüfte, der Oberschenkel und am Bauch zur Anlagerung von Fettdepots kommt, sind bei Männern häufig u.a. der Bauch, die Flanken und die Brust betroffen. Diese lokalen Fettsammlungen an unterschiedlichen Körperstellen lassen sich mit Sport und gesunder Ernährung zumeist nur in begrenztem Ausmaß beseitigen - auch schlanke Menschen sind von solchen hartnäckigen Fettdepots betroffen, ein Beispiel hierfür sind Fettdepots im Bereich der weiblichen Hüfte ("Reiterhosen").

Im Rahmen einer Fettabsaugung (Liposuktion), welche gezielt an den jeweiligen Problemzonen ansetzt, können hartnäckige Fettpölster nachhaltig beseitigt werden.

VASER-Technologie

Die Fettabsaugung zählt zu einem der am häufigsten durchgeführten Eingriffe im Bereich der plastischen Chirurgie. Mittlerweile stehen viele verschiedene Techniken zur Verfügung, um überschüssiges Fett zu beseitigen und das Körperbild dauerhaft zu modellieren, eine davon ist die Ultraschallfettabsaugung bzw. VASER®-Technologie (VASER®-LIPO 4D/VASER® High Definition Liposuktion).

Die Liposuktion nach dieser Methode verfolgt nicht nur ein, sondern zwei wichtige Ziele: Fettabsaugung und Körperformung. Um eine harmonische Formung der Körpers und eine optimale Proportionierung jeder Körperregion zu erreichen und dabei ein natürliches Erscheinungsbild sicherzustellen, wird das Fett an einer Region abgesaugt und an anderen Stellen hinzugegeben (Fettabsaugung und gleichzeitige Eigenfettbehandlung). Im Gegensatz zu anderen Methoden der Fettabsaugung werden auch der Hautmantel und das darunterliegende Gewebe behandelt, wodurch eine Definition der Muskulatur erreicht und die Körperform optimal angepasst wird.

Mithilfe der Ultraschallfettabsaugung...

  • ... werden Fettzellen dauerhaft reduziert.
  • ... wird der Körper gezielt gleichmäßig konturiert.
  • ... werden wohlgeformte Proportionen geschaffen, die optimal mit dem Gesamterscheinungsbild harmonieren.

Anwendungsbereiche

Die Anwendungsbereiche erstrecken sich über den gesamten Körper, sehr gute Ergebnisse lassen sich u.a. am Bauch, an den Beinen, an den Oberarmen, im Hüftbereich und am Rücken erzielen. Die jeweiligen Problemzonen werden vor dem Eingriff genau besprochen, gemeinsam definiert und markiert.

Eingriff

Um das Gewebe auf die Behandlung vorzubereiten werden die zu behandelten Areale mit einer Lösung aus Betäubungsmittel und Kochsalzlösung infiltriert, anschließend wird das Fett schonend mittels Ultraschall gelöst, wobei Nerven, Gefäße, Bindegewebsfasern und andere feine Strukturen aufgrund der verwendeten besonders feinen VASER-Kanülen nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Nach dessen Lösung mittels Ultraschall wird das Gewebe mit Kanülen abgesaugt.

Die Fettabsaugung nach dieser Methode ist deutlich gewebeschonender als eine herkömmliche Fettabsaugung, bei welcher es u.a. zu stärkeren Blutergüssen kommen kann. Auch die Heilungsphase ist nach der Ultraschallfettabsaugung kürzer als nach einer klassischen Liposuktion.

Maßgeschneiderte Lösungsfindung

Als Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie sind mir maßgeschneiderte Lösungen, welche die jeweiligen Erwartungen des Patienten erfüllen und dabei gleichzeitig die individuelle Natürlichkeit berücksichtigen, ein besonderes Anliegen.

Für ästhetische Lösungen und bestmögliche Ergebnisse gibt es keine 0815-Lösungen oder Patentrezepte, da das Resultat immer von der individuellen Ausgangssituation und den jeweiligen Vorstellungen des Patienten abhängig ist.

Ziele des Eingriffs sind ein wohlgeformter Körper, gleichmäßige Konturierungen und harmonische Proportionen - wie das im Einzelfall genau erreicht werden kann, ist von Patient zu Patient unterschiedlich und wird vorab, ebenso wie der Behandlungsablauf, mögliche Risiken, die Nachsorge und andere Aspekte des Eingriffs, im Detail besprochen.

Ich nehme mir ausreichend Zeit, um Sie in Ruhe verständlich und ehrlich zu beraten - darüber was machbar ist, wo mögliche Grenzen liegen und wie wir Ihr Ziel bestmöglich erreichen; erst wenn alle Fragen beantwortet und mögliche Ängste beseitigt wurden und sichergestellt ist, dass wir in Bezug auf das Endresultat beide das gleiche Bild vor Augen haben, gehen wir zu den nächsten Schritten über.

Der je nach zu behandelnder Körperregion ein- bis vierstündige Eingriff wird unter tiefer Dämmerschlafnarkose durchgeführt. Die Ausfallszeit beträgt im Regelfall zwischen fünf und sieben Tagen. Nach der Operation muss für mehrere Wochen ein Kompressionsverband getragen werden, welcher durch die Gewährleistung einer permanenten Lymphdrainage den Heilungsprozess fördert. Der Effekt ist kurz nach der Operation sichtbar, das endgültige Resultat kann nach etwa drei bis sechs Monaten beurteilt werden.

Erweitertes Profil (entgeltlich).