Ao. Univ.Prof. Dr. Tamara Kopp - Hautärztin Wien 1010

Ao. Univ.Prof. Dr. Tamara Kopp

Trattnerhof 2/106-108, 1010 Wien

Behandlung von Pigmentflecken/Melasma/Altersflecken in Wien

Behandlung von Pigmentflecken/Melasma/Altersflecken in Wien - Ao. Univ.Prof. Dr. Tamara Kopp - Hautärztin Wien 1010
1/3
Behandlung von Pigmentflecken/Melasma/Altersflecken in Wien - Ao. Univ.Prof. Dr. Tamara Kopp - Hautärztin Wien 1010
2/3
Behandlung von Pigmentflecken/Melasma/Altersflecken in Wien - Ao. Univ.Prof. Dr. Tamara Kopp - Hautärztin Wien 1010
3/3
Behandlung von Pigmentflecken/Melasma/Altersflecken

Pigmentflecken entstehen durch eine vermehrte Produktion von Melanin. Durch unser einzigartiges „Anti-Pigmentkonzept“ helfen wir Ihnen bestehende Pigmentflecken sanft und effektiv zu mildern und die Entstehung von neuen zu verhindern. Störende Pigmentierungen werden reduziert und Ihre Hautstruktur wird ebenmäßig und strahlend.
Freuen Sie sich auf einen perfekten Teint dank dem Anti-Pigment- Konzept.

Warum entstehen Pigmentflecken/Melasma/Altersflecken?
Pigmentflecken entstehen durch vermehrte Bildung von Melanin in den Pigment produzierenden Zellen der Haut (Melanozyten).
Ursachen dafür sind:

  • UV Strahlen der Sonne
  • hormonelle Veränderungen oder
  • Entzündungen
  • Eine angeborene Neigung dazu

Gerade im Gesicht, am Decolleté und an den Handrücken erscheint die Haut dadurch älter als sie ist.

Hautschonende und sanfte Behandlung von Pigmentflecken/Melasma/Altersflecken

Ein makelloser Teint liegt sowohl bei Frauen als auch bei Männern im Trend. Mit ausgesuchten Produkten zum Schutz vor UV Strahlen, zur Pigmentstabilisierung in Kombination mit hochenergetischem Licht (IPL Behandlung) verblassen die Pigmentflecken zusehends. Ihr Hautbild verfeinert sich und Ihr Teint erscheint mit der Zeit wieder ebenmäßig und samtig zart.

An welchen Körperregionen können Pigmentflecken behandelt werden?
Hauptsächlich entstehen die unliebsamen braunen Flecken an folgenden Stellen:

  • Pigmentflecken/Melasma/Altersflecken im Gesicht
  • Pigmentflecken/Melasma/Altersflecken am Decolleté
  • Pigmentflecken/Melasma/Altersflecken an den Handrücken
  • Pigmentflecken/Melasma/Altersflecken am Rücken

Egal, ob im Gesichts-, Decolleté-, Hand- oder Rückenbereich, die unliebsamen braunen Flecken werden rasch, sanft und hautschonend behandelt.
Wie funktioniert das Anti-Pigment Konzept:
Die Grundlage ist eine genaue Hautanalyse. Darauf basierend wird ein individuelles Konzept gemeinsam erarbeitet. Der Therapieplan besteht aus ausgewählten unten angeführten Bausteinen:

- Pigmentstabilisierende Cremetherapie und Sonnenschutz – Sonnenschutz am Morgen und pigmentstabilsierende Cremen am Abend lassen Pigmentflecken verblassen. Wir stellen Ihnen eine für Ihre Situation maßgeschneiderte Lokaltherapie zusammen. Diese beinhaltet Produkte zum Schutz vor UV-Strahlen und zur Verminderung der Pigmentproduktion.

- Intense Pulse light Therapy (IPL) – Durch die Behandlung mit der Blitzlichtlampe lassen sich Pigmentflecken elegant und schmerzarm reduzieren. Hochenergetisch gepulstes Licht löst das Pigment auf und lässt Pigmentflecken verblassen.
Bei Juvenis erfolgt die Behandlung mit dem einzigartigen Ellipse I²PL-System. Die moderne IPL (Intense Pulsed Light)-Technologie ist eine effektive und effiziente Möglichkeit und gut kombinierbar mit den anderen Bausteinen des Anti-Pigment Konzepts bei JUVENIS.
- Peelings wie das Diamantenpeeling und Chemische Peelings
Egal, ob im Gesichts-, Decolleté, Hand- oder Rückenbereich, die unliebsamen braunen Flecken werden rasch, sanft und hautschonend von erfahrenen Hautärztinnen behandelt. Dafür eignen sich sehr gut ein Diamantenpeeling und oberflächliche und mitteltiefe Peelings mit Trichloressigsäure, Fruchtsäure, Glykolsäure oder Salicylsäure. Ob und welches Peeling für Sie geeignet ist wird in der vorangehenden „Pigmenterstordinantion“ im Behandlungskonzept gemeinsam erarbeitet.
Prinzipiell sind Peelings eine effektive und effiziente Möglichkeit und gut kombinierbar mit den anderen Bausteinen des Anti-Pigment Konzepts.

Wie häufig sind IPL-Behandlungen / Chemische Peelings notwendig?
Insgesamt ist eine Behandlungsfrequenz von durchschnittlich 3 – 6 Behandlungen sinnvoll, wobei jede Behandlung eine sichtbare Verbesserung bewirkt. Das Verhältnis von IPL-Behandlung zu chemischen Peelings richtet sich nach der Lage des Pigments in den einzelnen Hautschichten.

Sind IPL-Behandlungen / Chemische Peelings für mich sinnvoll?
Wir starten die Behandlung immer mit einer pigmentstabilisierenden Cremetherapie, die zumeist bereits eine Verbesserung bewirkt. Durch Peelings- und Laserbehandlungen lässt sich der Effekt noch verstärken.

Wie verhalte ich mich nach einer IPL Therapie/nach einem Peeling?
Je nach Art und Stärke der Behandlung kann die Haut von gar nicht bis stark gerötet sein und an den folgenden Tagen abschuppen. Besonders wichtig ist, dass Sie nach einer IPL Behandlung sowie nach chemischen Peelings strikt die Sonne vermeiden und Lichtschutzprodukte anwenden.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.