Dr.med.univ. Thomas Merhaut, MSc - Zahnarzt Wien 1010

Dr.med.univ. Thomas Merhaut, MSc

Freyung 4 / Palais Kinsky, 1010 Wien

Veneers

Veneers - Dr.med.univ. Thomas Merhaut, MSc - Zahnarzt Wien 1010
1/1

Veneers sind aus der modernen ästhetischen Zahnmedizin kaum mehr wegzudenken. Bei Veneers handelt es sich um sehr dünne Keramikschalen. Sie werden vom Zahnarzt verwendet, um einen einzelnen Zahn oder mehrere Zähne in einer Zahnreihe optisch aufzuwerten und sind damit kein Zahnersatz im klassischen Sinn. Vor allem Zahnfehlstellungen, zu kurze Zähne, störende Verfärbungen und andere ästhetische Unregelmäßigkeiten lassen sich durch Veeners gut verdecken.

Ähnlich wie Kronen oder andere Arten von Zahnersatz werden die Keramikschalen für jeden Zahn einzeln im Labor angefertigt und beim Zahnarzt direkt auf dem jeweiligen Zahn angebracht. Das Verfahren ist für den Patienten schmerzlos. Im Gegensatz zu Kronen ist beim Anbringen von Veneers kein vorheriges Beschleifen der Zähne notwendig. Veneers haben keine Auswirkung auf die Kau- oder Sprechfähigkeit.

Die Versorgung eines Zahns mit einem Veneer erfolgt in einem zweistufigen Verfahren. In der ersten Sitzung werden zunächst die Abdrücke für den Zahntechniker entnommen. Anschließend werden die Keramikschalen anhand der Zahnabdrücke im Labor hergestellt und zurück an die Ordination geschickt. In einer zweiten Sitzung wird das Veneer mit einer speziellen und gut verträglichen Substanz auf dem Zahn angebracht. Besonders wichtig ist, dass Oberflächenbeschaffenheit und Farbe des Veneers gut mit dem Farbton der umliegenden Zähne harmonieren. In den meisten Fällen sind nach dem Auftragen des Veneers keine farblichen Unterschiede erkennbar - Sollte der Farbton nicht übereinstimmen, wird eine Farbanpassung vorgenommen.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.