OA Dr. Kourosh Khosravi - Urologe Wien 1220

OA Dr. Kourosh Khosravi

Wagramer Straße 147/ I /2a (direkt am Kagraner Platz, U1), 1220 Wien

Prostatakrebs

Prostatakrebs - OA Dr. Kourosh Khosravi - Urologe Wien 1220
1/1

Die Prostata, auch Vorsteherdrüse genannt, ist eine walnussförmige Drüse, die sich unterhalb der Harnblase befindet und die Harnröhre ringförmig umschließt. Eine wichtige Funktion der Prostata besteht darin, einen Teil der Samenflüssigkeit zu produzieren, welche die Spermien transportiert. Wachstum und Funktion der Prostata werden vom männlichen Geschlechtshormon Testosteron gesteuert. Neben der Samenflüssigkeit wird in der Prostata auch das prostataspezifische Antigen (PSA) gebildet, welches auch im Blut nachweisbar ist und bei der Früherkennung von Prostatakrebs eine wichtige Rolle spielt.

Mit dem Alter wird die Prostata größer (benigne Prostatahyperplasie, gutartige Prostatavergrößerung), was zu unterschiedlichen Beschwerden und Erkrankungen führen kann (verzögerte Blasenentleerung, häufiger Harndrang, Harnverhalt, Harnwegsinfekte u.a.). Die Prostata ist für viele Patienten nach wie vor ein Thema, das ungern thematisiert wird und speziell Beschwerden in Zusammenhang mit der Prostata sind für viele Patienten häufig schambehaftet; hierfür besteht kein Grund - es handelt sich um medizinische Beschwerden wie alle anderen auch, von welchen viele Männer betroffen sind und die sich mit einer rechtzeitigen Abklärung und Therapie in den meisten Fällen gut in den Griff bekommen lassen.

Prostatakrebs
Das Prostatakarzinom ist ein bösartiger Tumor und zählt bei Männern zu den häufigsten Krebserkrankungen. Das Risiko für die Erkrankung steigt, wie bei vielen anderen Arten von Krebs, mit dem Alter an, außerdem haben Männer, bei denen ein Prostatakarzinom in der nahen Verwandtschaft aufgetreten ist, ein höheres Risiko zu erkranken. Darüber hinaus gibt es noch andere Faktoren, die das Risiko für Prostatakrebs erhöhen.

Prostatavorsorge/Androcheck: Die Erkrankung verläuft im Frühstadium symptomlos, weswegen die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung besonders wichtig ist. Wie bei anderen Arten von Krebs sind die Heilungschancen bei einem Tumor im Bereich der Prostata im Frühstadium groß - aus diesem Grund sollten Männer ab dem 45. Lebensjahr (bei Prostataerkrankungen innerhalb der Familie ab dem 40. Lebensjahr) regelmäßig zum Androcheck in die Ordination kommen. Durch eine körperliche Untersuchung kombiniert mit einer Blutuntersuchung zur Beurteilung des PSA-Werts kann eine Erkrankung der Vorsteherdrüse rechtzeitig erkannt und behandelt werden.

Behandlung bei Prostatakrebs: Für die Behandlung von Prostatakrebs stehen verschiedene Behandlungsmethoden zur Verfügung (aktive Überwachung, verschiedene Verfahren der Prostatakarzinom-Operation, Strahlen-, Hormon-, Chemotherapie u.a.). Welche Therapie durchgeführt wird hängt vom Stadium der Erkrankung und anderen Faktoren ab.

Deuten die Befunde einer Untersuchung auf Veränderungen hin, informiere ich Sie über nötige Schritte zur weiteren Abklärung. Dank meiner langjährigen Tätigkeit als leitender Oberarzt verfüge ich über ein umfangreiches Netzwerk und kooperiere eng mit allen größeren Abteilungen in Wien und Niederösterreich - um eine umfassende und bestmögliche Betreuung von Anfang zu ermöglichen, werden Patienten von mir je nach individueller Situation an das bestmögliche Zentrum und vertraute Spezialisten zugewiesen, die Nachbetreuung kann in der Ordination erfolgen.

Als Ihr Arzt gehe ich den Weg der Genesung mit Ihnen gemeinsam. Bei Fragen zu Prostatakrebs und anderen urologischen Tumorerkrankungen bin ich in der Ordination gerne für Sie da.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.