Dr. Markus Handle - Plastischer Chirurg Innsbruck 6020

Dr. Markus Handle

Herzog Friedrich-Straße 10/1, 6020 Innsbruck

Hyaluronsäurebehandlungen

Hyaluronsäurebehandlungen - Dr. Markus Handle - Plastischer Chirurg Innsbruck 6020
1/1

Die Anwendung von "Fillern" dient überwiegend der Unterspritzung von bewegungsunabhängigen Falten, oder bei entsprechender Indikation in einer Kombinationsbehandlung mit dem Botulinum Toxin. Es wird ein unmittelbarer Effekt (Volumeneffekt) erzielt.

Von individuellen Kriterien und der Lokalisation abhängig hält die Wirkung von Hyaluronsäure im Schnitt 6 bis zu 24 Monate lang an. Bei stärker ausgebildeten Falten empfiehlt sich eine frühzeitige Wiederholung des Eingriffs, um ein noch längerfristigeres Ergebnis zu erzielen. Zu achten ist auf eine mögliche kurzfristig anhaltende lokale Überkorrektur inklusive Härtegefühl, verstärkt durch die begleitende Gewebeschwellung und den Wasserbindungseffekt der Hyaluronsäure selbst, welche sich jedoch schon nach ein paar Tagen von selbst auflöst.

Bei Überkorrekturen verursacht durch die verwendeten Substanzen handelt es sich in der Regel um zeitlich selbstlimitierende Zustände, diese können jedoch bei entsprechender Indikation auch durch die Injektion des Enzyms Hyaluronidase unmittelbar (innert Minuten) wieder aufgelöst werden.

Behandlungen im Detail:

  • Stirnfalten
  • Zornesfalten
  • Temporalis-Schläfenregion
  • Augenbrauen/ROOF
  • Augenringe
  • Krähenfüsse
  • Wangenaugmentation
  • Jochbein Bogen
  • Wangen-Lachfalten
  • Nasolabialfalten
  • Periorale Falten
  • Mundwinkel
  • Lippenvolumen (Center, Border)
  • Mentalisregion

Sonderindikationen:
  • Narben
  • Nasenform Shaping & Reshaping
  • Canthus med+lat
  • Hollow eyes/OL
  • Handrücken

Das optimale Nachbehandlungsintervall bewegt sich zwischen 2 und 3 Wochen.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.