OÄ Dr. Heike Klepetko, PhD - Plastische Chirurgin 1190 Wien

OÄ Dr. Heike Klepetko, PhD

Cobenzlgasse 46, 1190 Wien

Facelift

Facelift - OÄ Dr. Heike Klepetko, PhD - Plastische Chirurgin 1190 Wien
1/1
Freude und Trauer, Höhen und Tiefen hinterlassen im Laufe der Jahre Spuren in unserem Gesicht. Zudem verliert die Haut im Alter an Volumen und Elastizität. Viele Menschen sehen dadurch älter aus, als sie sich eigentlich fühlen.

Mit einer Gesichtsstraffung, auch Facelift oder Facelifting genannt, können die Gesichtshaut und das darunter liegende Gewebe wieder gestrafft werden. Der Verjüngungseffekt von mehreren Jahren entsteht durch die Zurückverlagerung (Repositionierung) der erschlafften Gesichtshaut in ihre ursprüngliche Position. Die früheren Proportionen des Gesichts werden mit einem Facelift wiederhergestellt. Mithilfe moderner Lifting Methoden können die individuellen Gesichtszüge des Patienten und die natürliche Mimik erhalten bleiben. Oft wird das Facelift auch mit einem Wangen- oder Stirnlifting kombiniert.

Der chirurgische Eingriff dauert, je nach Umfang, zwischen zwei und drei Stunden und wird in der Regel unter Vollnarkose durchgeführt. In Ausnahmefällen ist auch eine örtliche Betäubung in Verbindung mit einem Dämmerschlaf möglich. Die Schnittführung verläuft meist hinter den Ohren, an der Übergangzone zwischen Wange und Ohr oder am Haaransatz.

Nach einem Facelift kann es zu Schwellungen und Blutergüssen kommen. Die Fäden werden nach ca. 2 Wochen entfernt. Das Ergebnis eines Faceliftings ist u.a. von individuellen Anlagen und der Beschaffenheit des Gewebes abhängig. Der natürliche Alterungsprozess der Haut lässt sich durch ein Facelift nicht aufhalten. Bei Bedarf kann die Operation jedoch nach einigen Jahren wiederholt werden.

In einem persönlichen Gespräch informiere ich Sie gerne über den genauen Operationsablauf!

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.