OA Dr. Delio Peter Pramhas - Orthopäde Wien 1060

OA Dr. Delio Peter Pramhas

Rahlgasse 1/12, 1060 Wien

Coxarthrose / Hüftprothese

Coxarthrose / Hüftprothese - OA Dr. Delio Peter Pramhas - Orthopäde Wien 1060
1/1

Coxarthrose (Hüftgelenksarthrose) ist eine Erkrankung bei welcher das Hüftgelenk zunehmend verschleißt. Ursachen für Coxarthrose sind degenerative Prozesse und/oder vorangegangene Verletzungen und Erkrankungen im Bereich der Hüfte wie ein Knochenbruch oder eine Stoffwechselerkrankung.

Wie bei jeder anderen Arthrose stehen auch bei der Coxarthrose unterschiedliche konservative und operative Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Ein Schwerpunkt der Ordination ist die konservative Arthrosetherapie. Die Therapie mit Knorpelaufbauspritzen (Hyaluronsäure), Infiltrationen, PRP und kann vor allem im Anfangsstadium der Arthrose helfen die Schmerzen im Bereich des Hüftgelenks zu mildern und das Fortschreiten der Erkrankung zu verlangsamen. Der genaue Ablauf der Therapie orientiert sich an den Ursachen und dem Schweregrad der Coxarthrose und an anderen Faktoren wie das Alter und das Aktivitätslevel des Patienten.
Bei Nichtbesserung der Schmerzen bzw. bei Fortschreiten der Arthrose kann ein künstliches Hüftgelenk eingesetzt werden. Operationen wie diese zählen zu den am häufigsten durchgeführten Eingriffen an der Hüfte innerhalb der orthopädischen Chirurgie.

Für die Implantation der Hüftprothese stehen mehrere Operationstechniken zur Wahl. Um das Gewebe weitgehend zu schonen, setze ich vor allem eine minimal-invasive Technik ein. Der Zugang zum Gelenk erfolgt dabei von vorne. Das geschädigte Gelenk wird durch eine sogenannte AMIS-Prothese ersetzt. Diese hochmodernen Hüftgelenksprothesensysteme zeichnen sich durch einen sehr geringen Verschleiß aus, da aufgrund der eingesetzten Materialien kaum Oberflächenantrieb entsteht.

Während es bei anderen Operationen zu einer Durchtrennung der Muskulatur kommt, wird der Muskel bei der minimal-invasiven Technik zur Seite geschoben, wodurch sich für den Patienten mehrere Vorteile ergeben (minimierter Blutverlust, verringerte Schmerzen nach der Operation, kürzere Heilungszeit, schnellere Belastbarkeit des Hüftgelenks nach der Operation) - ältere Patienten sind nach dem Eingriff wieder schneller selbstständig mobil.

Im orthopädischen Spital Speising werden Sie nach dem Rapid Recovery Programm mobilisiert. Dieses Programm garantiert eine bestmögliche Rehabilitation nach der Operation. In einer Patientenschulung werden Sie optimal auf den Eingriff vorbereitet.

Operationen werden von mir im Orthopädischen Spital Speising durchgeführt. Die Operationsplanung und die Nachkontrollen erfolgen in der Ordination.

Erweitertes Profil (entgeltlich).

Filter

Zurücksetzen

Krankenkasse

Online-Termine

Sortierung

Gesamtbewertung

Merkmale