OA Dr. Clemens Hüthmair - Orthopäde Wien 1050

OA Dr. Clemens Hüthmair

Ziegelofengasse 41/14, 1050 Wien

Knieprothese

Knieprothese - OA Dr. Clemens Hüthmair - Orthopäde Wien 1050
1/3
Knieprothese - OA Dr. Clemens Hüthmair - Orthopäde Wien 1050
2/3
Knieprothese - OA Dr. Clemens Hüthmair - Orthopäde Wien 1050
3/3

Ein künstliches Kniegelenk wird in der Regel dann notwendig, wenn eine Abnützung des Gelenkknorpels (Arthrose) vorliegt oder das Kniegelenk aufgrund einer Knieverletzung dauerhaft geschädigt ist.

  • Totalendoprothese

Mithilfe einer Knietotalendoprothese (kurz Knie-TEP) kann das abgenützte Kniegelenk durch spezielle Oberflächenimplantate vollständig ersetzt werden. Die heutigen modernen Implantate sind sehr langlebig und weisen eine hohe Stabilität auf. Sie fühlen sich wie das eigene Kniegelenk an und ermöglichen dem Patienten auch bei gestrecktem Bein einen sicheren Stand.

  • Halbschlittenprothese

Mit einer Halbschlittenprothese wird nicht das ganze Kniegelenk, sondern nur der abgenützte, verschlissene Anteil (entweder der innere, äußere oder hinter der Kniescheibe gelegene Teil) endoprothetisch ersetzt. Sämtliche gesunde Strukturen des Gelenks werden geschont und bleiben anatomisch unverändert. Der Vorteil beim Einsatz einer Halbschlittenprothese liegt in der verkürzten Operations- und Rehabilitationszeit. Aufgrund der rascheren Genesung kann die volle Mobilität in relativ kurzer Zeit wiedererlangt werden.


Die Implantation einer Halbschlittenprothese zählt zu meinen chirurgischen Schwerpunkten.

 

Deshalb stehe ich Ihnen gerne auch persönlich für ein ausführliches Beratungsgespräch zur Verfügung!
 

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.