OA Dr. Peter Bock - Orthopäde Wien 1040

OA Dr. Peter Bock

Hauslabgasse 2, 1040 Wien

Kniegelenk

Kniegelenk - OA Dr. Peter Bock - Orthopäde Wien 1040
1/1
Meniskus- und Knorpelchirurgie

Die Arthroskopie (Gelenkspiegelung) ist ein minimal- invasives operatives Verfahren (Schlüsselloch-Chirurgie), bei dem ein Gelenk von innen (endoskopisch) mit einem sogenannten Arthroskop untersucht werden kann. Dazu wird eine Sonde, die mit einer kleinen Kamera ausgestattet ist, gemeinsam mit speziellen chirurgischen Instrumenten über sehr kleine Hautschnitte in das Kniegelenk eingeführt. Werden im Zuge der Untersuchung Gelenkschäden festgestellt (z.B. Verletzungen der Knorpel, Meniskus/Menisken, Kreuzbänder sowie Gelenksinnenhautreizungen), können diese sofort arthroskopisch behandelt werden. Der Vorteil der Arthroskopie für den Patienten liegt in der raschen Schmerzfreiheit.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne auch persönlich zur Verfügung.


Knieprothese / Totalendoprothese

Wenn die Funktionalität des Kniegelenks aufgrund einer fortgeschrittenen Arthrose oder einer Knieverletzung dauerhaft gestört ist und dadurch im Knie auch Schmerzen auftreten, ist die Implantation einer Knieprothese zu empfehlen. Moderne Knieprothesen sind sehr langlebig und vor allem genauso stabil wie ein echtes Kniegelenk. Die Prothese ermöglicht deshalb ebenfalls einen sicheren Stand bei gestreckten Beinen.

Bei der Implantation einer Knieprothese wird der abgenutzte Knorpel entfernt. Stattdessen werden Metallprothesen auf den Knochen aufgesetzt, wobei als Gleitlager ein widerstandsfähiges Polyethylen dient. Die Totalendoprothese übernimmt danach sämtliche Aufgaben des ursprünglichen Kniegelenks.

Die Implantation einer Knieprothese ist mittlerweile eine orthopädische Standardoperation, die unter Vollnarkose durchgeführt wird und gute Erfolge verspricht.

Gerne informiere ich Sie in einem persönlichen Gespräch über den genauen Operationsablauf.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.