OA Dr. Peter Bock - Orthopäde Wien 1040

OA Dr. Peter Bock

Hauslabgasse 2, 1040 Wien

Hand

Hand - OA Dr. Peter Bock - Orthopäde Wien 1040
1/1
Schnellender Finger

Die Beugesehnen der Hand ermöglichen das Beugen und Strecken der Finger. Sie gleiten dabei unter einem sogenannten Ringband hindurch, welches die Sehnen mit dem Knochen verbindet. Belastende Tätigkeiten, eine genetische Veranlagung oder auch rheumatische Erkrankungen und Sehnenscheidenentzündungen können zu einer Verdickung einer Sehne führen. Diese kann dann nur mehr mit einem erhöhten Kraftaufwand, also schnellend, unter dem Ringband hindurchschlüpfen. Der Vorgang ist einerseits recht schmerzhaft und andererseits oft mit einem schnappenden Geräusch verbunden. Aufgrund dessen wird der schnellende Finger umgangssprachlich auch als Schnappfinger bezeichnet.

Als Therapie der Wahl wird meist die Operation gesehen. Dabei wird das Ringband mithilfe eines kleinen Schnittes gespalten, wodurch die Sehne anschließend wieder frei gleiten kann. Der operative Eingriff wird auch als Ringbandspaltung bezeichnet.


Karpaltunnelsyndrom

Durch den Handgelenkstunnel, den sogenannten Karpaltunnel, verläuft der Mittelhandnerv, der Nervus medianus. Brüche im Handgelenksbereich oder auch Sehnenscheidenentzündungen (durch Überlastung des Handgelenks verursacht) können zu einer Einengung des Karpaltunnels führen, wodurch auch der Mittelhandnerv einer chronischen Druckbelastung ausgesetzt ist. Dieses häufig auftretende Schmerzsyndrom der Hand wird als Karpaltunnelsyndrom bezeichnet.

Erste Symptome und Beschwerden treten in Form von Taubheitsgefühl und einem Einschlafen der Hand auf. In weitere Folge klagen die Patienten über Schmerzen, die in vielen Fällen in den ganzen Arm ausstrahlen.

Gerne informiere ich Sie in einem persönlichen Gespräch über mögliche Behandlungs- und Therapiemethoden!

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.