Dr. Christian Lhotka - Orthopäde Wien 1010

Dr. Christian Lhotka

Franz Josefs-Kai 49/14, 1010 Wien

Arthrose Therapie Orthokin

Arthrose Therapie Orthokin - Dr. Christian Lhotka - Orthopäde Wien 1010
1/1

Arthrose entsteht, wenn sich die Knorpelschicht zwischen unseren Knochen zurückbildet. Diese Abnutzung kann Folge einer falschen Belastung sein, ist aber meistens eine typische Begleiterscheinung des Älterwerdens. Am häufigsten betroffen sind die Knie- und Hüftgelenke, da sie täglich unser Körpergewicht tragen müssen. Arthrose beginnt mit Schmerzen bei der Bewegung und führt im Spätstadium zu einer Erstarrung der Gelenke.

Unser Körper verfügt zwar über ganz bestimmte Eiweißstoffe, die den Zerstörungsprozess im Gelenk aufhalten können, aber oft reicht die produzierte Menge nicht aus, um Arthrose langfristig zu verhindern. Hier setzt die Orthokin-Therapie an. Bei dieser Behandlung wird den Patienten eine bis zu einhundertfache Dosis der körpereigenen Arthrosehemmstoffe injiziert. Das beugt Knorpelschäden vor und hält das Fortschreiten der Arthrose auf.

Körpereigen bedeutet, dass wir die Eiweißstoffe aus Ihrem eigenen Blut gewinnen. Wir züchten die Arthrosehemmstoffe vor Ort in unserem eigenen Labor. So können wir Ihnen den Wirkstoff schon acht Stunden nach der Blutabnahme ins erkrankte Gelenk spritzen.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.