Univ.Prof. Dr. Mehrdad Baghestanian - Lungenfacharzt Wien 1090

Univ.Prof. Dr. Mehrdad Baghestanian

Lazarettgasse 25/1. Stock, 1090 Wien

Bronchitis (akut, chronisch)

Bronchitis (akut, chronisch) - Univ.Prof. Dr. Mehrdad Baghestanian - Lungenfacharzt Wien 1090
1/1
Bronchitis ist eine Entzündung der Bronchien (Atemwege). Hauptursache für eine akute Bronchitis sind Viren.

Zu den häufigsten Beschwerden zählen Husten und Schmerzen hinter dem Brustbein, auf den ersten Husten folgen häufig weitere für eine starke Erkältung typische Symptome wie Kopf- und Halsschmerzen, Heiserkeit, körperliche Abgeschlagenheit und eventuell auch Fieber.

Akute Bronchitis kann bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auftreten; häufig betroffen sind Patienten, die an einer chronischen Erkrankung der Lunge leiden (z.B. Asthma, COPD) sowie Raucher, da die Bronchien in diesem Fall vorgeschädigt sind. Kälte und Feuchtigkeit begünstigen den Infekt der Atemwege, weswegen die akute Bronchitis vor allem in der kalten Jahreszeit häufiger Grund für den Besuch beim Arzt ist.

Diagnose & Therapie

Für die Diagnose erfolgen ein ausführliches Anamnesegespräch und eine körperliche Untersuchung, unter Umständen können weitere Untersuchungen notwendig sein, um die Diagnose zu bestätigen bzw. andere Erkrankungen auszuschließen. Eine akute Bronchitis heilt im Regelfall innerhalb von etwa zwei Wochen ohne bleibende Folgen ab. Die Beschwerden lassen sich mit körperlicher Schonung, schleimlösenden und hustenstillenden Mitteln bei den meisten Patienten gut behandeln. Bei älteren oder immungeschwächten Patienten und Patienten mit chronischer Lungenerkrankung können unter Umständen weitere Therapiemaßnahmen sinnvoll bzw. notwendig sein, was in der Ordination dann ausführlich besprochen wird.

Chronische Bronchitis

Von einer chronischen Bronchitis ist die Rede, wenn Husten und Auswurf an den meisten Tagen mindestens drei monatelang in zwei aufeinander folgenden Jahren bestehen, wenn andere Ursachen bzw. Erkrankungen, die Husten hervorrufen können ausgeschlossen sind. Häufige Ursache für chronische Bronchitis ist Rauchen, darüber hinaus können auch andere Luftschadstoffe zur Entstehung beitragen; die Erkrankung kann in eine COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung) übergehen.
Eine grundlegende Maßnahme, um die Verschlechterung der Lungenfunktion zu bremsen ist, die Lunge bzw. die Bronchien konsequent vor schädlichen Einflüssen und Reizen zu schützen. Für Patienten, die rauchen bedeutet das einen konsequenten Rauchstopp. Als Arzt ist es mir ein besonders wichtiges Anliegen, dass Patienten gut über die Erkrankung und deren Ursachen informiert sind, sodass wir gemeinsam präventiv handeln und so einem Verlust der Lungenfunktion und weiteren Erkrankungen vorbeugen können. Bei Fragen bin ich gerne für Sie da.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.