Assoc. Prof. Priv. Doz. Dr. Matthias Hoke - Internist Wien 1030

Assoc. Prof. Priv. Doz. Dr. Matthias Hoke

Hintzerstraße 10, 1030 Wien

Venen

Venen

sind die Adern, die das Blut zum Herzen führen. Ist die Durchblutung der Venen gestört, kann das schwerwiegende Folgen haben. Es gibt verschiedene Arten von Venenleiden, die meisten Erkrankungen konzentrieren sich aber auf die Beine. Frauen sind öfter von Venenerkrankungen betroffen als Männer, weil sie von Natur aus ein schwächeres Bindegewebe haben, was eine häufige Ursache für Krampfadern und andere Venenleiden ist.

Wenn sich Ihre Beine insbesondere abends schwer und geschwollen anfühlen, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Venenerkrankungen lassen sich im Frühstadium leichter behandeln. Auch Besenreiser, kleine erweiterte Adern, die direkt unter der Haut sichtbar sind, können ein Hinweis auf eine Venenschwäche sein.

Mithilfe der Sonographie kann ich die Ursachen für Ihre Beschwerden genau erkennen. Je nach Art des Venenleidens entwickle ich mit Ihnen gemeinsam eine passende Therapie. Besenreiser und Krampfadern können beispielsweise durch eine Verödung beseitigt werden. Bei Venenthrombosen stehen Behandlungen mit gerinnungshemmenden Medikamenten im Vordergrund.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.