Assoc. Prof. Priv. Doz. Dr. Matthias Hoke - Internist Wien 1030

Assoc. Prof. Priv. Doz. Dr. Matthias Hoke

Hintzerstraße 10, 1030 Wien

Diabetes

Diabetes ist eine chronische Stoffwechselerkrankung, die dazu führt, dass der Blutzucker dauerhaft erhöht ist. Bei Typ-1-Diabetes führt eine Fehlreaktion des Immunsystems zu einem Mangel an Insulin. Typ-1-Diabetes tritt oft schon im Kindesalter auf. Bei Typ-2-Diabetes entwickeln Patienten eine Insulinresistenz, sodass das im Körper vorhandene Insulin nicht mehr ausreicht, um den Blutzucker in die Zellen zu schleusen. Typ-2-Diabetes wird oft auch Altersdiabetes genannt. Das ist jedoch irreführend. Aufgrund von Übergewicht und zu wenig Bewegung leiden auch immer mehr Kinder und Jugendliche unter Typ-2-Diabetes.

Die Zuckerkrankheit, wie Diabetes auch im Volksmund genannt wird, zeigt anfangs kaum Symptome, kann aber zu schweren Folgekrankheiten führen. Die hohen Zuckerwerte beschleunigen eine Verkalkung der Arterien. Dadurch erhöht sich das Risiko für einen Herzinfarkt, einen Schlaganfall oder für Nierenschäden. Außerdem verursacht Diabetes Nervenschäden, die eine wesentliche Ursache für das diabetische Fußsyndrom sind und zu Amputationen führen können.

Im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen überprüfe ich den Blutzuckergehalt, um Diabetes schon im Anfangsstadium zu erkennen. Durch eine frühzeitige Therapie kann das Risiko für Folgekrankheiten deutlich reduziert werden. Der Blutzucker kann mithilfe von Medikamenten und gegebenenfalls Insulinspritzen reguliert werden. Mit der richtigen Therapie können auch Diabetes-Patienten lange und beschwerdefrei leben.

Besser ist es natürlich, wenn man gar nicht erst an Diabetes erkrankt. Typ-2-Diabetes kann man aktiv durch gesunde Ernährung und viel Bewegung vorbeugen. Dazu berate ich Sie gerne in meiner Ordination.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.