Dr. Kathrin Köck - HNO-Ärztin Wien 1200

Dr. Kathrin Köck

Webergasse 18/1, 1200 Wien

Schnarchen, Schlafapnoe

Schnarchen, Schlafapnoe - Dr. Kathrin Köck - HNO-Ärztin Wien 1200
1/1
Schnarchen ist ein weit verbreitetes Phänomen. Es handelt sich um ein Geräusch während dem Schlaf, das in den oberen Atemwegen erzeugt wird und entsteht, wenn die Muskeln und das Gewebe erschlaffen und Teile vom Rachen (Gaumensegel, Zäpfchen u.a.) durch die Luftströmung in der Rachenhöhle flattern - Gaumensegel, Zäpfchen und andere Strukturen kommen in der Atemluft in Bewegung, was zu den typischen Geräuschen des Schnarchens (z.B. Rasseln, Pfeifen, Röcheln) führt. Bleiben der Atemrhythmus und die Qualität vom Schlaf während des Schnarchens ungestört, dann ist das Schnarchen an sich harmlos bzw. im Regelfall nicht gesundheitsbeeinträchtigend.
  • Schlafapnoe
Anders ist die Situation, wenn das Schnarchen mit Atemaussetzern einhergeht. In solchen Fällen liegt häufig eine Schlafapnoe vor, welche die Gesundheit und das Wohlbefinden unterschiedlich stark beeinträchtigen kann und unbehandelt das Risiko für verschiedene Erkrankungen erhöht (Bluthochdruck, Schlaganfall, Herzinfarkt und andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes Typ 2 u.a.).
Menschen, die unter Schlafapnoe leiden schlafen häufig schlecht und leiden oftmals unter Tagesmüdigkeit, Konzentrationsproblemen, reduzierter Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit und anderen Beschwerden. Zurückzuführen sind diese auf mehrere Sekunden lange Atemstillstände, die zu einer verringerten Sauerstoffversorgung und einem gleichzeitigen Anstieg des Kohlendioxidgehalts im Blut und in weiterer Folge zu wiederholten und häufig unbewussten Aufweckreaktionen (Alarmreaktion des Körpers) führen. Die häufigste Form ist das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom, dem eine starke Entspannung der ringförmigen Muskulatur um die oberen Atemwege im Schlaf zugrunde liegt und bei welchem der obere Teil der Atemwege zusammenfällt, was zu einer Obstruktion (Behinderung) dieser führt.
  • Schnarchen - mögliche Ursachen
Schnarchen kann verschiedene Ursachen haben, häufig sind diese im Bereich der oberen Atemwege zu finden. Mögliche Ursachen des Schnarchens sind Schnupfen, Allergien, Nasennebenhöhlenentzündungen, Verkrümmungen der Nasenscheidewand, vergrößerte Gaumen- und Rachenmandeln, vermehrte Fettansammlungen im Bereich vom Rachen, Übergewicht, anatomische Veränderungen, die den Luftstrom behindern, Probleme im Kieferbereich (z.B. Kieferfehlstellungen), Schlafapnoe u.a. Hinzu kommen bestimmte Faktoren, welche die Wahrscheinlichkeit zu Schnarchen erhöhen oder dieses verstärken, etwa vermehrter Alkoholkonsum oder bestimmte Medikamente.
  • Abklärung und Behandlung
Je nach Ursache muss Schnarchen immer individuell therapiert werden. Der Behandlung geht eine genaue Abklärung inkl. ausführlicher Anamnese und Abklärung mittels speziellen Fragebogens und einer gründlichen Untersuchung von Nase, Nasennebenhöhlen und Rachenraum sowie anderer Strukturen im HNO-Bereich voraus. Unter Umständen können weitere Untersuchungen wie ein ambulantes Schlafscreening, eine Schlafuntersuchung im Schlaflabor, bildgebende Untersuchungen oder die Abklärung bei anderen Fachärzten (Lungenfacharzt, Kieferorthopäde) notwendig sein.
Ebenso vielfältig wie die möglichen Ursachen des Schnarchens sind die Behandlungsmöglichkeiten. Sie reichen von Beratung in Bezug auf Schlafhygiene und dem Schaffen bzw. der Verbesserung von gesunden Schlafbedingungen im Schlafbereich und bestimmten Lebensstilmodifikationen über Gewichtsreduktion, Veränderungen der Schlafposition und Atemtraining, um die Atem- und Halsmuskulatur zu stärken, bis hin zu speziellen Schnarchschienen/Aufbissschienen, nasalen Atemgeräten, die mit Überdruck arbeiten (nCPAP, bei Schlafapnoe) und anderen Maßnahmen. Unter Umständen kann eine Operation notwendig sein, um die Ursachen des Schnarchens zu beseitigen (z.B. Nasennebenhöhlen- oder Nasenscheidewand-Operation, Weichgaumenplastiken). Der Behandlungsplan wird nach ausführlicher Beratung zu in Frage kommenden Behandlungsmöglichkeiten gemeinsam erarbeitet.

Bei Fragen bin ich in der Ordination gerne für Sie da!
Schnarchen - Leistungsangebot im Überblick
• Abklärung (Anamnese, Fragebogen bei Schnarchen, gründliche HNO-Untersuchung) von Schnarchen und Schlafapnoe
• Zuweisung an Schlaflabor
• Beratung zu in Frage kommenden Behandlungsmöglichkeiten
• Beratung Schlafhygiene
• Individuelles Behandlungskonzept
• Bei Bedarf enge Zusammenarbeit mit anderen Fachärzten (Lungenfacharzt, Kieferorthopäden etc.) im Zuge von Diagnostik und Therapie

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.