Dr. Julia García-Reitböck - Hautärztin Wien 1070

Dr. Julia García-Reitböck

Mariahilfer Straße 114/ Stiege 2/ Top 2, 1070 Wien

Allgemeine Dermatologie

Allgemeine Dermatologie - Dr. Julia García-Reitböck - Hautärztin Wien 1070
1/1

Infektiöse Hauterkrankungen

  • Bakterielle Hauterkrankungen wie Rotlauf/Erysipel, Borreliose, Impetigo/ Schmutzflechte, Follikulitis, Abszesse/ Furunkel
  • Virale Hauterkrankungen wie Herpes simplex (Fieberblase) oder Herpes zoster (Gürtelrose)
  • Pilzerkrankungen der Haut


Warzen:
Unter Warzen versteht man gutartige Hautwucherungen, die vor allem an Hand- und Fußflächen vorkommen.
Sie werden von verschiedenen Virusarten hervorgerufen, in den meisten Fällen durch HPV (Humanes Papillomavirus).
Zur Therapie von Warzen zählen unter anderem Kryotherapie (Vereisung) oder auch verschiedene Ätzmittel zur Auflösung der Hornschicht in Kombination mit oberflächlicher Curettage.
Die Therapie richtet sich dabei nach Art der Warze und deren Lokalisation.

 

Akne:
Akne ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Talgdrüsenfollikel und tritt typischerweise in der Pubertät auf. Die Therapie richtet sich nach der Akneform, aber auch der Schwere der Erkrankung, und reicht von der richtigen Pflege über entsprechende Lokaltherapien in Form von speziellen Cremes bis zu Tabletten für hartnäckigere bzw. ausgeprägtere Fälle sowie Fruchtsäurepeelings.

 

Rosazea:
Rosazea oder auch Akne rosazea, Kupferrose bzw. Altersakne genannt, ist durch eine chronische Entzündung der Gesichtshaut gekennzeichnet und tritt typischerweise nach dem 30. Lebensjahr auf. Wichtig ist, bereits bei ersten Anzeichen einen Hautarzt aufzusuchen, um sobald wie möglich mit der Behandlung zu beginnen und so eine großflächige Ausbreitung zu verhindern.

 

Allergie und Urtikaria:
Allergien stellen eine überschießende krankhafte Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte normalerweise harmlose Stoffe (Allergene) dar. Sie können sich durch Hautausschläge wie Urtikaria (Nesselsucht), Heuschnupfen, aber auch als allergisches Asthma manifestieren. In schweren Fällen kann eine Allergie bis zum allergischen Schock mitunter mit Atemstillstand führen.

 

Haarausfall:
Der physiologische Haarausfall beträgt einen Verlust von bis zu 100 Haaren pro Tag. Ausgefallene Haare werden dabei in einem andauernden Zyklus erneuert. Von krankhaftem Haarverlust spricht man also dann, wenn dieser natürliche Erneuerungsprozess überschritten wird. Das ausführliche Patientengespräch, weitere Abklärung, eventuell mit Blutabnahmen, aber auch die Auflichtmikroskopie von Kopfhaut und Haaren können diagnostische Hinweise liefern.

 

Nagelerkrankungen:
Zu den häufigsten Nagelerkrankungen zählen Pilzinfektionen, sogenannte Onychomycosen, ein Pilzbefall der Nagelplatte.
Faktoren, die eine Pilzinfektion begünstigen, sind vor allem das feucht-warme Klima an den Füssen, Diabetes (Zuckerkrankheit), aber auch eine schlechte Durchblutung der Beine. Um die Ausbreitung der Infektion auf andere Nägel oder die Haut zu verhindern, ist eine fachgerechte Behandlung notwendig.


Lassen Sie sich von mir zur Entstehung, Therapie und auch Prävention dieser Erkrankungen beraten!

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.