Dr. Katja Schindler - Hautärztin Wien 1010

Dr. Katja Schindler

Goethegasse 3/3D, 1010 Wien

Muttermalkontrolle

Muttermalkontrolle - Dr. Katja Schindler - Hautärztin Wien 1010
1/1
Für gewöhnlich verstehen wir unter einem Muttermal einen dunkelbraun pigmentierten flachen oder erhabenen Fleck auf der Haut. Muttermale können verschiedene Größen, Formen und Farben annehmen und sich am ganzen Körper bilden. Muttermale sind entweder angeboren oder entstehen im Laufe des Lebens. Vor allem Menschen eines hellen Hauttyps tendieren dazu, viele Muttermale auszubilden, weiters spielt in diesem Zusammenhang die Sonnenexposition eine wichtige Rolle.

An sich ist ein Muttermal gutartig, in einigen Fällen kann sich aus einem Muttermal allerdings ein bösartiger Tumor (Melanom, Hautkrebs) entwickeln, weswegen es wichtig ist, Muttermale regelmäßig beim Hautarzt kontrollieren zu lassen.

Kennzeichen für veränderte Muttermale sind z.B.:

  • Form/Asymmetrie (Normalerweise sind Muttermale rund und symmetrisch. Ein Melanom ist häufig asymmetrisch)
  • Begrenzung (Für gewöhnlich sind Muttermale regelmäßig zur Haut begrenzt. Im Fall einer bösartigen Veränderung kann das Muttermal zackig sein und eine unregelmäßige Begrenzung aufweisen)
  • Farbe (Ein Melanom erkennt man z.B. durch verschiedene braune, schwarze, rötliche oder auch graue Töne)
  • Größe/Durchmesser (Ein Melanom nimmt an Durchmesser/Größe zu, während Muttermale für gewöhnlich gleich groß bleiben)

Kontrolle von Muttermalen mit dem Auflichtmikroskop

Im Rahmen der Muttermalkontrolle (Hautkrebs-Screening) sucht der Hautarzt den ganzen Körper nach Muttermalen und möglichen Auffälligkeiten ab. Die Untersuchung wird von mir in der Ordination in 1080 Wien mit einem digitalen Auflichtmikroskop durchgeführt. Hierbei handelt es sich um eine schmerzlose und nicht-invasive Untersuchung, bei welcher unter Verwendung von polarisiertem Licht und starker Vergrößerung durch die obersten Hautschichten geschaut wird, wodurch sich die Haut und etwaige Veränderungen besonders gut erkennen lassen.

Entfernung von Muttermalen
Besteht der Verdacht, dass ein Muttermal bösartig ist, kann es in der Ordination entfernt werden. Die Entfernung von Muttermalen kann auch aus kosmetischen Gründen erfolgen, wenn ein Muttermal als besonders störend empfunden wird. Für die Entfernung eines Muttermals stehen verschiedene Methoden zur Wahl, größere Muttermale werden zumeist chirurgisch entfernt. Der Eingriff erfolgt ambulant in der Ordination. Bei Fragen zur Hautkrebsvorsorge und zur Entfernung von Muttermalen bin ich gerne persönlich für Sie da.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.