Dr. Georg Maiwald

Kinder- und Jugendheilkunde Adresse des Arztes Pastorstraße 2A/Top 2 1210 Wien
42 Berichte der DocFinder-Community zu Dr. Georg Maiwald Seite 1 von 6
  Zurück
42 Berichte Sortierung
- Genügend -

Kein Einfühlungsvermögen, wir sind sehr unzufrieden!

Subjektiver Bericht von vom 29 von 26 Patienten fanden diesen Bericht hilfreich Herr Dr. Maiwald ist bestimmt ein erfahrener Kinderarzt mit viel Erfahrung. Jedoch sein Umgang mit Patienten lässt meiner Meinung nach sehr zu wünschen übrig. Generell hat er meine Anliegen und Fragen zwar notdürftig beantwortet, aber mit unglaublicher Arroganz und Missachtung -so etwas ist mir bisher noch nie passiert!!! Auch der Umgang mit meinem Kind hätte einfühlsamer seien können. Beim ersten Mal, wie ich nicht wirklich ernst genommen wurde, dachte ich mir, wir sind alle Menschen und können einmal einen schlechten Tag haben, jedoch nach dem dritten Besuch wusste ich, dass das Ganze ist kein Zufall mehr seien kann. Ich werde definitiv den Arzt wechseln, wahrscheinlich darf man bei Herrn Dr. Maiwald kein Kassenpatient sein, andererseits kann ich mir die positiven Berichte nicht erklären. Im übrigen sind Arzthelfer und Sprechstundenhilfe wirklich sind sehr nett, die Praxis ausreichend ausgestattet. Mehr
  • War dieser Bericht für Sie hilfreich?
  • Ja
  • Nein
  • Detailbewertung dieses Patienten
  • Einfühlungsvermögen des Arztes
  • Vertrauen zum Arzt
  • Zufriedenheit mit Behandlung
  • Serviceangebot
  • Praxisausstattung/Räumlichkeiten
  • Betreuung durch Arzthelfer(innen)
  • Terminvereinbarung nicht erforderlich
  • Zufriedenh. Wartezeit im Warteraum
Diese Bewertung und dieser Bericht sind die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.

Anmerkung von Dr. Maiwald

Kommentar vom 05.04.2013 Sehr geehrte Familie/Mutter! Nachdem mir ihr Namen unbekannt erscheint, erlaube ich mir allgemein auf ihre Missempfindung zu antworten. Falls ich bei ihnen den Anschein einer Nichtbeachtung der Probleme ihres Kindes geweckt habe, tut es mir aufrichtig leid. Es möge schon sein, dass man in der Alltagspraxis die eine oder andere Mutter, die vielleicht mehr Hinwendung benötigt oder mehr Einfühlungsvermögen für ihr Kinde einfordert, enttäuscht. Das tut mir leid. Keinesfalls wird und wurde jemals von mir eine Trennung in der Behandlung von Privat - und Kassenpatienten gemacht. Dies wäre unethisch und ist absolut abzulehnen. Privatpatienten versorge ich vowiegend am Dienstag nachmittag, in Wien Landstrasse. Ich möchte sie auch auf den Umstand hinweisen, dass wir in den letzten Monaten eine sehr starke Grippeepedemie hatten und ich sehr viele kleine Patienten täglich von Montag bis Freitag abends versorgt habe. Meine Intentention als Kinderarzt ist die seriöse Versorgung der Kinder sowie kompetente Information der Eltern in einer "TÄGLICHEN ZEHN STUNDEN ORDINATION". Es möge schon sein, dass in Rahmen dieser ständigen Bereitschaft, die einfühlsame und zuwendungsfreudige Hingabe manchmal in den Hintergrund gerät. Dennoch kann und will ich es nicht verstehen, warum man einen hochanständigen, fleissigen Kinderarzt, der allen Qualitätskriterien der Ärztekammern und der Krankenkassen entspricht, über ein "persönliches subjektives" Missempfinden an den Parnger stellt und mit Sternentzug bestraft. Dr.Georg Maiwald
- Genügend -

sehr unzufrieden!

Subjektiver Bericht von vom 27 von 24 Patienten fanden diesen Bericht hilfreich Ich war mit meinen neugeborene bei ihm, hatte ihm gefragt ob es sein kann das er bauchschmerzen hätte oder sonstiges indem mein kleiner den ganzen Tag und ganze Nacht schrie er verdreht die Augen untersuchten ihm nicht gescheites und sagte er hat nichts ich sollte ihm 24 stunden am Tag herum tragen. in der Zeit wo wir mit meinen neugeborenen im behandlungszimmer waren holte er eine andere Mutter mit ihrem Kind in den behandlungszimmer und warf uns auf Gut deutsch raus mein neugeborenes hatte nur einen Body an und ich musste ihm dann im wartezimmer anziehen. seit dem bin ich nicht mehr hingegangen und hab gleich kinderarzt gewechselt. Mehr
  • War dieser Bericht für Sie hilfreich?
  • Ja
  • Nein
  • Detailbewertung dieses Patienten
  • Einfühlungsvermögen des Arztes
  • Vertrauen zum Arzt
  • Zufriedenheit mit Behandlung
  • Serviceangebot
  • Praxisausstattung/Räumlichkeiten
  • Betreuung durch Arzthelfer(innen)
  • Zufriedenh. Wartezeit auf Termin
  • Zufriedenh. Wartezeit im Warteraum
Diese Bewertung und dieser Bericht sind die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.
- Nicht genügend -

Zwischen Menschliche Störungen

Subjektiver Bericht von vom 22 von 21 Patienten fanden diesen Bericht hilfreich Mitarbeiter:Top Arzt: Nicht zu Empfehlen weil: Punkt 1: Lieblings Wort des Dr.Maiwald " Woher soll ich das wissen " nicht sehr Lobenswert sind für einen Arzt Punkt 2: Kann seine Patienten nicht Grüßen Punkt 3: Bei Fragen an ihm passiert folgende seine Gestik und Mimik verkrampft seine Mundwinkel gehen noch weiter als sonst runter es kommt ein Seufzer und guter letzt nicht zu vergessen das Augenrollen und dann kriegt man eine Antwort die meisten " Woher soll ich das wissen lautet" Er zeigt mit seiner Körpersprache wie genervt er durch die Frage ist das ist im wahrscheinlich nicht bewusst wie sehr man das bemerkt, und dies ist leider kein verhalten das vorkommt wenn der Herr Dr.Maiwald einen schlechten Tag erwischt hat weil wir waren schon mehere male in der Praxis oder er hat nur schlechte Tage " Täglich grüßt das Murmeltier" Das ganze verhalten wäre für mich Ertragbar wenn wer wenigsten zu unserem Nachwuchs eine normale zwischen Menschliche verbindung hätte aber leider weit gefällt unser Kind schreit und kämpft voll gegen ihm an weil er noch nie was zum Kind gesagt hat, denn unterschied haben wir im ST.Anna Spital erlebt was gute Ärzte sind unser Kind hat alles durchführen lassen Mehr
  • War dieser Bericht für Sie hilfreich?
  • Ja
  • Nein
  • Detailbewertung dieses Patienten
  • Einfühlungsvermögen des Arztes
  • Vertrauen zum Arzt
  • Zufriedenheit mit Behandlung
  • Serviceangebot
  • Praxisausstattung/Räumlichkeiten
  • Betreuung durch Arzthelfer(innen)
  • Zufriedenh. Wartezeit auf Termin
  • Zufriedenh. Wartezeit im Warteraum
Diese Bewertung und dieser Bericht sind die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.

Anmerkung von Dr. Maiwald

Kommentar vom 26.01.2014 Sehr geehrte Fr.Hammer ! Es tut mir führ ihr " Gefühl der zwischenmenschlichen Störung" sehr leid.Wie ich schon des öfteren kommentiert habe,ist es ja keine grosse Angelegenheit den Arzt zu wechseln.Wir haben in Österreich freie Arztwahl.Als Kassenpatient haben sie alle 3 Monate oder sogar monatlich die Chance ihren Arzt zu wechseln. Nicht jeder Mensch ist mit dem Anderen kompatibel. Ist es aber wirklich notwendig ihre " ganz persönlichen " negativen Empfindungen in einem Forum zu posten ? Sie waren ja schon öfters in meiner Ordination und sichtlich bis zu diesem Datum zufrieden,ansonsten hätten sie ja schon längst wechseln können. Das Internet bietet die Möglichkeit Personen zu diffamieren und zu entwürdigen.Keine gute Entwicklung. Dr.Maiwald
- Befriedigend -

Absolut nicht kinderfreundlich

Subjektiver Bericht von vom 21 von 20 Patienten fanden diesen Bericht hilfreich Mein Mann und ich finden auch dass der Hr. Dr. Maiwald absolut unfreundlich und ueberhaupt nicht kinderfreundlich ist. Unsere Tochter ist unsere erstes Kind... Dadurch haben wir natürlich keine Erfahrung. Natuerlich haben wir einige Fragen was die Gesundheit unserer Tochter angeht. Die Antworten die wir vom Dr. bekommen haben sind einfach nur eine Frechheit. Man sieht ihn auch nie lachen, was bei einem Kinderarzt schon zu erwarten ist. Ich glaube sehr wohl das der Dr. einen Unterschied zwischen Privat- und Kassenpatienten macht. Freunde von uns haben bereits den Kinderarzt gewechselt. Das werden wir jetzt auch machen. wir sind einfach unzufrieden mit dem Doc. Die Damen in der Ordination sind die einzigen die echt nett sind. Mehr
  • War dieser Bericht für Sie hilfreich?
  • Ja
  • Nein
  • Detailbewertung dieses Patienten
  • Einfühlungsvermögen des Arztes
  • Vertrauen zum Arzt
  • Zufriedenheit mit Behandlung
  • Serviceangebot
  • Praxisausstattung/Räumlichkeiten
  • Betreuung durch Arzthelfer(innen)
  • Zufriedenh. Wartezeit auf Termin
  • Zufriedenh. Wartezeit im Warteraum
Diese Bewertung und dieser Bericht sind die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.
- Genügend -

Überheblich

Subjektiver Bericht von vom 19 von 18 Patienten fanden diesen Bericht hilfreich Unser Hauptproblem war seine Art uns gegenüber. Er hat bei jeder Frage fast die Augen verdreht - und wir sind definitiv nicht überängstlich. Beispiel: Die Gewichtszunahme des Kindes war deutlich zu niedrig. Bei einem Impftermin, einige Monate nach dem letzten Arztbesuch, frage ich, ob wir sie abwiegen können. Maiwald, seufzend: Wenn Sie darauf bestehen. Er wiegt sie ab, stellt fest, dass sie tatsächlich zu wenig zugenommen hat, und verordnet einen Kontrolltermin für die nächste Woche. Aber auf die Idee, dass meine Frage anders als dumm sein könnte, ist er vorher nicht gekommen. Ah, ja, weil die Unterscheidung Privat- vs. Kassapatienten angesprochen wurde: Schon in der Schwangerschaft hatte ich angerufen, um zu fragen, ob er Hausbesuche macht (ich wollte ambulant entbinden). Er war am Telefon sehr freundlich, ein völlig anderer Mensch. Hausbesuche wären privat zu bezahlen und würden 100 Euro kosten... Mehr
  • War dieser Bericht für Sie hilfreich?
  • Ja
  • Nein
  • Detailbewertung dieses Patienten
  • Einfühlungsvermögen des Arztes
  • Vertrauen zum Arzt
  • Zufriedenheit mit Behandlung
  • Serviceangebot
  • Praxisausstattung/Räumlichkeiten
  • Betreuung durch Arzthelfer(innen)
  • Zufriedenh. Wartezeit auf Termin
  • Zufriedenh. Wartezeit im Warteraum
Diese Bewertung und dieser Bericht sind die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.
- Nicht genügend -

Nicht kinderfreundlich

Subjektiver Bericht von vom 17 von 15 Patienten fanden diesen Bericht hilfreich Der kiddydoc ist leider absolut nicht kinderfreundlich. Als ich mit meinem 2 Wochen alten Säugling dort war, verschrieb er mir falsche Augentropfen (welche mit Alkohol, zum Einnehmen). Ich wurde stutzig und habe nachgefragt, kein Wort der Entschuldigung vom Herrn Doktor. Gar nicht auszudenken, was passiert wäre hätte ich sie ihm gegeben. Da ich zwei Kinder habe (eine Tochter mit 3 und ein Neugeborenes) bin ich natürlich mit dem Kinderwagen in die Ordination gefahren, denn wie soll ich das machen mit einem Neugeborenen, wenn ich warte und meine Tochter zb plötzlich aufs Klo muss. Standpauke habe ich daraufhin auch vom Herrn Doktor erhalten. Vor allen Müttern hat er mich zur Schnecke gemacht. Ein Herz für eine Mutter mit zwei kleinen Kindern hat er eindeutig nicht und Standpauken hält er anscheinend gerne. Mehr
  • War dieser Bericht für Sie hilfreich?
  • Ja
  • Nein
  • Detailbewertung dieses Patienten
  • Einfühlungsvermögen des Arztes
  • Vertrauen zum Arzt
  • Zufriedenheit mit Behandlung
  • Serviceangebot
  • Praxisausstattung/Räumlichkeiten
  • Betreuung durch Arzthelfer(innen)
  • Terminvereinbarung nicht erforderlich
  • Zufriedenh. Wartezeit im Warteraum
Diese Bewertung und dieser Bericht sind die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.
- Gut -

Erstaunt

Subjektiver Bericht von vom 5 von 5 Patienten fanden diesen Bericht hilfreich An sich war ich zufrieden mit der Leistung des Arztes. Im Sommer letzten Jahres jedoch ging es meinem Kind (6J) sehr schlecht. War damals auch zur Untersuchung - mit 2 Terminen. Da die Behandlung jedoch nicht erfolgreich schien und ich am Schluss den Verdacht auf eine Lungenentzündung hegte, habe ich mir erlaubt, einen Lungenfacharzt hinzuzuziehen. Nach erfolgter Untersuchung und Befundung (Asthmaspray war eines der Medikamente, ..), übermittelte ich dem Kinderarzt persönlich den Befund mit dem Ziel, dass er seine Kartei ergänzen könne. In der Praxis - vor anderen Müttern - mußte ich mir dann eine Standpauke anhören, warum ich zu einem Lungenfacharzt für Erwachsene gehe, der hätte gar keine Ahnung von Kinderkörpern und er könne diese Untersuchung auch machen und das sei der Grund, weswegen die Kinderärzte aussterben würden..... blablabla .... ich war entsetzt und erstaunt, war ich mir doch keiner Schuld bewußt. Mehr
  • War dieser Bericht für Sie hilfreich?
  • Ja
  • Nein
  • Detailbewertung dieses Patienten
  • Einfühlungsvermögen des Arztes
  • Vertrauen zum Arzt
  • Zufriedenheit mit Behandlung
  • Serviceangebot
  • Praxisausstattung/Räumlichkeiten
  • Betreuung durch Arzthelfer(innen)
  • Zufriedenh. Wartezeit auf Termin
  • Zufriedenh. Wartezeit im Warteraum
Diese Bewertung und dieser Bericht sind die subjektive Meinung eines Patienten und nicht die der DocFinder GmbH.

Bericht vom 01.01.2014

Subjektiver Bericht von vom
Dieser Bericht musste leider entfernt werden. Warum?
  Zurück

Die hier dargestellten Bewertungen und Berichte sind von Mitgliedern eingestellte Inhalte und spiegeln die subjektive Meinung dieser Mitglieder wider. Es handelt sich dabei um Inhalte, die weder von der DocFinder GmbH verfasst noch ihr zuzuordnen sind.

© DocFinder 2018 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Mediadaten | (0.121 sec.)