Dr. Birgit Mayr

Dr. Birgit Mayr

Allgemeinmedizin

0699 / 10 12... Anrufen Nr. zeigen
Kohlmarkt 12/9,

1010 Wien

Übersicht zu Praktische Ärztin Dr. Birgit Mayr
Leistungen von Praktische Ärztin Dr. Birgit Mayr
Praxis Dr. Birgit Mayr / Über uns
Kontakt zu Praktische Ärztin Dr. Birgit Mayr
Bewertungen zu Praktische Ärztin Dr. Birgit Mayr

Bandscheibenvorfall

Als Bandscheibenspezialistin bin ich sehr glücklich darüber, regelmäßig jede Art von Wirbelsäulenbeschwerden inklusive akuter Bandscheibenvorfälle erfolgreich behandeln zu können. Das gelingt in über 90% der Fälle in meiner Ordination, also ohne stationäre Aufnahme.
In jenen Fällen, da sich das stationäre Umfeld als günstiger erweist, betreue ich meine PatientInnen selbstverständlich persönlich in renommierten Privatkliniken wie in der Wiener Privatklinik  oder im Rudolfinerhaus.

 
In ihrer Gesamtheit ist die Wirbelsäule das zentrale tragende Element unseres Körpers und Rückgrat im ganzheitlichen Sinne.
Als die uns aufrichtende und aufrecht erhaltende Mitte des Körpers umhüllt und schützt sie  zudem das sensible Rückenmark  .
 
Die Wirbelsäule besteht aus insgesamt 24 freien Wirbeln und acht bis zehn Wirbeln, die zu Kreuzbein und Steißbein verwachsen sind.
Die 24 freien Wirbel sind u.a. über 23 Bandscheiben miteinander verbunden.
Alle Bandscheiben zusammen machen rund ein Viertel der Gesamtlänge der Wirbelsäule aus.
Jede Bandscheibe besteht aus einem inneren und einem äußeren Teil. Der innere Teil der Bandscheibe ist ein Fasserring und setzt sich aus kollagenen Bindegewebsfasern zusammen, beim inneren Bereich der Bandscheibe handelt es sich um gallertiges Gewebe.
 
Gemeinsam unterstützen die Bandscheiben die Beweglichkeit der Wirbelsäule und wirken bei Erschütterungen  wie ein Puffer, indem sie für eine gleichmäßige Druckverteilung über die ganze Wirbelsäule sorgen.

Bandscheiben werden nicht durchblutet und nehmen im Laufe des Lebens an Elastizität und Beweglichkeit ab, werden folglich spröde bzw. brüchig.
Zu einem Bandscheibenvorfall kommt es, wenn der äussere Faserring aufgrund der erwähnten Abnützung bei vermehrten Belastungen-welcher Art auch immer- einreisst und ein Teil des gallertigen Kernes hervortritt, der folglich auf die umliegenden Strukturen Druck ausübt und zumeist die Nervenwurzeln bedrängt.
Dies kann zu starken Schmerzen und  Gefühlsstörungen oder gar Lähmungen in Armen und/oder Beinen ebenso führen  wie zu Kopfschmerzen oder Schwindel.


Symptome eines Bandscheibenvorfalles

Während mancher Bandscheibenvorfall ohne Symptome verläuft und nur durch Zufall bei einer anderen Untersuchung entdeckt wird, ziehen andere Bandscheibenvorfälle neben Rückenschmerzen oft immenser Stärke noch weitere Beschwerden wie oben erwähnt nach sich .
In Beinen oder Armen kann es etwa zu Kribbeln, Taubheitsgefühlen oder zu Läumungen kommen.
 

Mein 5-Säulen-Behandlungs-Modell

In der Ordination therapiere ich Bandscheibenvorfälle und andere Beschwerden, Schmerzen und Krankheiten gemeinsam mit Ihnen nach einem 5-Säulen-Modell:
 
  •  1. Information:
Aufklärung über alle Aspekte der Erkrankung und die       Untersuchungsergebnisse. -Das Verständnis ist mir als die Grundvoraussetzung für jeden Heilungsprozess ein ganz grosses Herzensanliegen!
 
  • 2. Manuelle Medizin:
Durch gezielte sanfte Bewegungen werden die Weichteile beruhigt,   Blockaden gelöst und Verspannungen beseitigt.
 
  • 3. Entzündungshemmung:
Jede chronische Veränderung bzw. Erkrankung verursacht bestimmte Entzündungsreaktionen, welchen mithilfe von Infiltrationen und/oder oralen Medikamenten entgegengewirkt wird.
 
  • 4. Übungen, Bewegung:
Spezielle individuelle Übungen für zuhause fördern den Effekt einer Behandlung und unterstützen eine schnelle Genesung. 
Es ist mir wichtig, persönlich die Übungen zu zeigen und zu kontrollieren!
 
  • 5. Gesamtberatung und weitere Therapieplanung:
Eine bedarfs- und bedürfnisorientierte Gesamtberatung rundet jeden Therapieplan ab.
- Allen voran der erwähnte Gymnastikplan, in Abhängigkeit der jeweiligen zu verbessernden Gesundheitssituation aber auch Ernährungsberatung, Atemübungen oder Übungen zur Entspannung .
Ob und welche weiteren Therapien notwendig sind, orientiert sich u.a. am Lebensstil und am Beschwerdebild der PatienInnen, selbstverständlich werden aber auch ihre Ressourcen berücksichtigt.

 
Diagnose

Noch vor der Untersuchung versuche ich in einem ausführlichen Gespräch so viel wie möglich über Sie und den Bandscheibenvorfall herauszufinden.
Durch die Kenntnis der genauen Ursache für den Bandscheibenvorfall kann die Behandlung exakt an Sie und Ihre Bedürfnisse angepasst werden.
Ein Bandscheibenvorfall bzw. Rückenschmerzen sind häufig die Folge von rückenunfreundlichen Bewegungen, falscher Sitzhaltung, falschem Heben bzw. Tragen von schweren Lasten, Übergewicht oder Bewegungsmangel.
Durch das Identifizieren solcher individueller Faktoren können wir anschließend gemeinsam einen Therapieplan entwickeln, der ganz genau auf Ihren Rücken, Ihren Alltag und Ihre Beschwerden abgestimmt ist und dadurch nicht nur die akuten Schmerzen behandeln, sondern auch einem weiteren Bandscheibenvorfall gezielt vorbeugen!
 
Bevor ich bildgebende Verfahren in die Wege leite, führe ich eine präzise körperliche Untersuchung durch, bei welcher ich die PatientInnen von oben bis unten "be-greife".

Ein Bandscheibenvorfall kann auf viele unterschiedliche körperliche Ursachen zurückzuführen sein, darunter Fußfehlstellungen, Veränderungen der Beinachsen, Fehlhaltungen und viele mehr.
Röntgen und MRT (Magnetresonanztomographie) ermöglichen zwar die genaue Darstellung der Veränderungen im Körper, nichts ersetzt jedoch das Anamnesegespräch und die körperliche Untersuchung in der Ordination!
Zeit, Interaktion und Einverständnis mit meinen PatientInnen sind mir das Allerwichtigste!


Behandlung

Ein Bandscheibenvorfall muss nicht zwangsläufig operiert werden!
Eine Operation ist nur dann notwendig, wenn ausgeprägte Lähmungserscheinungen auftreten, es zu Harn-oder Stuhlverhalt kommt oder die Schmerzen ambulant nicht auf ein erträgliches Mass abgesenkt werden können.- Umstände, die äusserst selten auftreten.

Ich bediene mich zahlreicher Möglichkeiten, um einen Bandscheibenvorfall konservativ und ohne Operation zu behandeln!
 
Ziel der Therapie ist es die vom Bandscheibenvorfall betroffenen Weichteile sanft zu beruhigen.
Hierfür stehen mehre Behandlungsansätze zur Verfügung, darunter Infiltrationen, Manuelle Medizin- eine sanfte Art der Chiropraxis- sowie Physiotherapie.
 
Infiltrationen führe ich direkt in der Ordination durch mit einer ganz besonderen Spezifität: Die von mir verwendeten Nadeln sind dünner als jene, die Sie von einem Zahnarztbesuch kennen, sodass zumeist  durch die Infiltration keine bezw. sehr geringe Schmerzen wahrgenommen werden!
Je nach Symptomatik werden die Infiltrationen ein- bis dreimal wöchentlich durchgeführt.
Bei den meisten Patienten stellt sich bereits nach etwa zwei Wochen eine deutlich spürbare Besserung ein!
 
Des Weiteren bekommen Sie bei Bedarf diverse Hilfsmittel mit nach Hause - Mein  Ordinationsteam und ich arbeiten sehr eng mit einem spezialisierten Bandagisten zusammen.
Im Akutfall sind auch Hausbesuche möglich.
 
Bei einer Physiotherapie, die ich in den meisten Fällen persönlich anleite lernen Sie, wie Sie Ihre Wirbelsäule entlasten, die untrainierten Muskelpartien nach Massgabe der Beschwerden kräftigen und beweglich halten.
Rückenunfreundliche Bewegungen werden dabei gezielt durch rückenfreundliche Bewegungsmuster ersetzt.
Als Ihre Ärztin ist es mir wichtig, Ihnen die einzelnen Übungen persönlich zu zeigen und Sie nicht an irgendeinen Physiotherapeuten zu überweisen.
Im Fallle einer ausführlicheren Therapienotwendigkeit, die meinen persönlichen Zeitrahmen sprengen würde, freue ich mich jedoch sehr, Sie in die kompetenten Hände meines direkt vor Ort wirkenden Physiotherapie-Teams empfehlen zu können!
 
Bei regelmäßigen Kontrollen kann die Behandlung jederzeit an die aktuellen Beschwerden neu abgestimmt werden.
 
Der Mensch ist eine Einheit aus Körper, Geist und Seele. Jede Behandlung in der Ordination umfasst Sie als Gesamtheit und hat zum Ziel, alle möglichen Ursachen, die für die Erkrankung verantwortlich sind zu berücksichtigen und zu verbessern!
 
Akute Schmerzen
Schmerzen kennen keine Uhrzeit. Ich bin Notärztin und in Notfällen jederzeit für Sie erreichbar.
Ich behandle meine Patienten zweimal monatlich auch am Wochenende (Freitag bis 21.30 und den ganzen Samstag). In Akutfällen  bin ich bis 21.30 für Sie da ebenso wie jeden Montag!
Stichwörter zu

Dr. Birgit Mayr

:

Kopfschmerzen

 |

Rückenschmerzen

 |

Schwindel

 |

Bandscheibenvorfall

 |

Migräne

 |

Osteoporose

 |

Manuelle Medizin

 |

Wochenenddienst

 |

Akuttermin

 |

Vorsorgeuntersuchung

 |

Cervikalsyndrom

 |

Schmerztherapie

 
© DocFinder 2017 | Über DocFinder | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe/FAQ | Regeln | AGB | Datenschutz | Presse | Mediadaten | (0.019 sec.)