Dr. Julia Cordin - Plastische Chirurgin Mieming 6414

Dr. Julia Cordin

Obermieming 141, 6414 Mieming

Gynakomastie

Gynakomastie  - Dr. Julia Cordin - Plastische Chirurgin Mieming 6414
1/1

Ein Mann mit Gynäkomastie leidet unter einer beidseitigen Vergrößerung seiner Brust. Dies kann verschiedene Ursachen haben.

 

Während bei einem Neugeborenen, in der Pubertät oder im hohen Alter eine Gynäkomastie physiologisch ist, gibt es auch pathologische Formen. Denen liegt entweder eine hormonelle Störung oder eine andere Erkrankung (z.B. ein Tumor) zugrunde. Eine Gynäkomastie kann auch als Nebenwirkung von Medikamenten auftreten. In jedem Fall sollte man die Ursache klären.

 

Wenn überschüssiges Fett die Ursache der Gynäkomastie ist, erfolgt eine Liposuktion. Ist vermehrtes Drüsengewebe die Ursache, wird dieses über einen kleinen Schnitt im Bereich des Warzenvorhofes entfernt.

 

Eine einseitige Gynäkomastie kann ein Hinweis auf eine Tumorerkrankung sein (z.B: Brustkrebs beim Mann). Eine genaue Abklärung ist unbedingt erforderlich!

 

Die Behandlung erfolgt in Vollnarkose. Ein Brustgurt muss mindestens 14 Tage getragen werden. Keine sportlichen Betätigungen mit Belastungen der Brustregion für 4-6 Wochen.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.