Dr. Julia Cordin - Plastische Chirurgin Mieming 6414

Dr. Julia Cordin

Obermieming 141, 6414 Mieming

Eigenfett

Eigenfett - Dr. Julia Cordin - Plastische Chirurgin Mieming 6414
1/1

Bei der Eigenfettinjektion wird zunächst körpereigenes Fett entnommen (Bauch, Flanken, Oberschenkel), aufbereitet und anschließend an den gewünschten Stellen reinjiziert. Eigenfett dient wie Hyaluronsäure zum Volumenaufbau. Bevorzugte Körperstellen für die Behandlung mit Eigenfett sind Gesicht, Brust (Alternative zum Implantat) und Gesäß.

 

Körperfett ist körpereigen

Bei erfolgreichem Einwachsen der reinjizierten Fettzellen sind keine weiteren Behandlungen zur Volumenauffüllung notwendig. Die im Fettgewebe enthaltenen Stammzellen haben zudem einen Verjüngungseffekt auf die Haut. Die Haut erscheint ebenmäßiger und frischer, das Hautbild wird deutlich verbessert.

 

Im besten Fall bleibt es bei einer einzigen Behandlung. Wenn ein Teil des transplantierten Fettgewebes nicht einheilt und vom Körper abgebaut wird, sind weitere Behandlungen notwendig. Meist kommt es nach dem Eingriff zu Schwellungen und Hämatombildung. In seltenen Fällen gibt es kleine Verhärtungen und Unregelmäßigkeiten.

 

Der Eigenfetttransfer erfolgt in Vollnarkose. Die Ausfallzeit beträgt 10-14 Tage.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.