Dr. Ingeborg Willheim-Winkler - Kinderärztin Wien 1190

Dr. Ingeborg Willheim-Winkler

Sonnbergplatz 7/20, 1190 Wien

Hüftultraschall bei Neugeborenen

Hüftultraschall bei Neugeborenen - Dr. Ingeborg Willheim-Winkler - Kinderärztin Wien 1190
1/1

Die Hüftgelenksdysplasie, bei der die Hüftgelenkspfanne noch nicht genügend ausgebildet ist, zählt zu den häufigsten angeborenen Fehlbildungen der Hüfte bei Neugeborenen. Aus diesem Grund werden die Säuglingshüften routinemäßig nach der Geburt mittels Ultraschall auf mögliche Hüftfehlbildungen hin untersucht. 

 

Der Hüftultraschall beim Neugeborenen ist für eine frühe Diagnose und rechtzeitige Behandlung unbedingt notwendig und kann somit möglichen Spätfolgen (u.a. Bewegungseinschränkung, Schmerzen, frühzeitiger Hüftgelenksersatz) vorbeugen.

 

Ein Ultraschall der Hüfte ist für den Säugling nicht belastend und absolut schmerzfrei. Im Mutter-Kind Pass sind zwei Hüftuntersuchungen vorgesehen: In der ersten und zwischen der sechsten und achten Lebenswoche des Kindes.

 

Weitere Fragen zum Thema Hüftultraschall bei Neugeborenen beantworte ich gerne in einem persönlichen Gespräch!
 

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.