OA Dr. med. Mag. pharm. Michael Wasilewski - Internist Wien 1230

OA Dr. med. Mag. pharm. Michael Wasilewski

Endresstraße 114/1, 1230 Wien

Bauchspeicheldrüsenentzündung

Bauchspeicheldrüsenentzündung - OA Dr. med. Mag. pharm. Michael Wasilewski - Internist Wien 1230
1/1

Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) kann akut oder chronisch verlaufen. 

Eine akute Pankreatitis (plötzlich einsetzende Entzündung der Bauchspeicheldrüse) wird u. a. durch Gallenwegserkrankungen und übermäßigen Alkoholkonsum verursacht. Mögliche Symptome sind u. a. starke gürtelförmige Oberbauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Blähungen und Darmlähmungen. Eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung kann zahlreiche Komplikationen verursachen und potenziell lebensbedrohlich sein, weswegen eine umgehende Behandlung notwendig ist. Zu den Behandlungsmaßnahmen zählen u. a. Volumen- und Elektrolytsubstitution, strikte Alkoholkarenz, ernährungstherapeutische Maßnahmen und medikamentöse Therapie. Die Therapie richtet sich nach dem Schweregrad der Erkrankung und anderen Faktoren und wird individuell erstellt. Unter Umständen können auch intensivmedizinische und chirurgische Maßnahmen erforderlich sein. 

Eine chronische Pankreatitis ist eine anhaltende Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Die dauerhaft bestehende Entzündung kann zu Funktionsausfällen der Bauchspeicheldrüse und verschiedenen Folgeerkrankungen (z. B. Diabetes mellitus) und Komplikationen führen. Sie kann verschiedene Ursachen haben, in einem großen Teil aller Fälle ist die Erkrankung auf chronischen Alkoholmissbrauch zurückzuführen. Mögliche Symptome sind u. a. wiederkehrende gürtelförmige Oberbauchschmerzen, Durchfall, Blähungen und andere Verdauungsbeschwerden, Fettstühle und Gewichtsverlust. 

Wichtige Bausteine der Therapie sind u. a. strikter dauerhafter Verzicht auf Alkohol, ernährungstherapeutische Maßnahmen und medikamentöse Therapie. Unter Umständen können auch chirurgische Maßnahmen erforderlich sein. Häufige Komplikation bei akuter und chronischer Pankreatitis sind sogenannte Pankreaspseudozysten mit entsprechenden Komplikationen, welche von mir nach umfassender Abklärung stationär behandelt werden (Drainage). 

Wie sich die Therapie einer Pankreatitis gestaltet hängt von der Form, dem Schweregrad, den Ursachen, möglichen Grund- und Begleiterkrankungen und anderen Faktoren ab. Ist der Einbezug von anderen Fachärzten/Therapeuten (z. B. Diätologe, Diabetologe, Facharzt für Chirurgie, Facharzt für Psychiatrie) erforderlich, weise ich meine Patienten an vertraute Spezialisten zu (interdisziplinäre Behandlung und Betreuung). 

 

Bei Fragen bin ich in der Ordination gerne für Sie da. 
 

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.