OA Dr. Niklas Spitzer - Allgemeinchirurg St. Pölten 3100

OA Dr. Niklas Spitzer

Grenzgasse 11, 3100 St. Pölten

Hyperhidrose

Hyperhidrose ist definiert als Produktion von Schweiß, die über das Normalmaß hinausgeht. Im Normalfall haben die Schweißdrüsen nur eine einzige Funktion: das Kühlen der Haut oder des Körperkerns.

Bei Patienten mit Hyperhidrose produzieren die Schweißdrüsen übermäßigen Schweiß, unabhängig von Tageszeit, Außentemperatur, Situation, oder anderem. Typisch ist auch eine vermehrte Schweißproduktion bei Stress. Zwar muss der Schweiß nicht unbedingt auch Geruch verursachen, aber die Patienten sind in ihrem Tagesablauf erheblich beeinträchtigt. Unabhängig davon ist die Hyperhidrose eindeutig als Erkrankung klassifiziert und kann zu Folgeerkrankungen führen.

Die häufigste Art der Hyperhidrose ist die axilläre. Sie hat nichts mit Essen, Trinken, Allergien, Hormonen oder anderem zu tun. Dr. Niklas Spitzer ist einer der ersten in Österreich der den dazu nötigen 1470 nm Laser verwendet. Um die Behandlung möglichst angenehm zu gestalten hat er eine eigene Methode entwickelt.

In Anwesenheit eines Narkosearztes schlafen Sie überwacht ein. Währenddessen wird bei dieser Behandlung der Hyperhidrose ein einziges, kleines 2mm kleines Schnittchen angelegt, über das die Laser-Faser eingeführt wird. Dieses bringt die Schweißdrüsen regelrecht zum Schmelzen. Als Resultat kann dann nur noch erheblich weniger Schweiß produziert werden. Der eigentliche, operative Vorgang zur Beseitigung der Hyperhidrose dauert 15-20 Minuten. Gegenüber den älteren Methoden wie die Botoxinjektion oder die Operationen zeichnet sich die Methode von Dr. Spitzer dadurch aus, dass sie effektiver, schneller und sanfter ist.

Schweißdrüsen, die einmal zerstört sind, wachsen in dieser Form nicht wieder nach. Das vermehrte Schwitzen ist für immer reduziert. Allerdings muss ein kleiner Prozentsatz der Patienten zweimal behandelt werden, um den gewünschten Effekt zu erreichen. Im Idealfall bemerken die gelaserten Patienten im behandelten Bereich nur noch bei Hitze eine kleine Menge Schweiß: In Situationen, in denen andere schwitzen, werden diese dann auch schwitzen - nur weniger. Kompensatorisches Schwitzen gibt es nach der Laserung der Schweißdrüsen nicht. Komplikationen durch veränderte Schweißproduktion des Gesamtorganismus kommen nicht vor.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.