Dr. med. univ. A. Christian Reisinger - Zahnarzt Amstetten 3300

Dr. med. univ. A. Christian Reisinger

Kamarithstraße 6, 3300 Amstetten

Parodontitis

Parodontitis - Dr. med. univ. A. Christian Reisinger - Zahnarzt Amstetten 3300
1/1

Wie entsteht und äußert sich Parodontitis?


Erkrankungen des Zahnbetts zählen heute zu den mitunter am weitesten verbreiteten Leiden überhaupt. Sie werden prinzipiell in Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) und Erkrankungen des parodontalen Gewebes (Parodontitis) unterteilt.

 

Auf den Zahnoberflächen und in den engen Zahnzwischenräumen bilden sich laufend durch Bakterien verursachte Beläge und Ablagerungen (Plaque). Werden diese nicht regelmäßig gründlich entfernt, dann verursachen sie eine Entzündung vom Zahnfleisch. In diesem Stadium kommt es noch zu keiner Zerstörung des Zahnhalteapparats. Wird die Entzündung jedoch nicht adäquat beim Zahnarzt behandelt, dann kann der Entzündungsprozess auf das parodontale Bindegewebe übergreifen, was, unbehandelt, letztlich zu einem Verlust des Zahnbetts, Kieferknochenabbau und Zahnverlust führen kann. Eine nicht behandelte Entzündung vom Zahnfleisch kann also zu einer Parodontitis führen, einer durch Bakterien verursachten Erkrankung, die sich in die tieferen Anteile vom Parodont ausbreitet und zu einer dauerhaften Schädigung des Zahnhalteapparats führt.

 

Anzeichen der Erkrankung sind je nach Schweregrad blutiges Zahnfleisch, vertiefte Zahnfleischtaschen und Zahnfleischschwund, was die Zähne optisch länger wirken lassen kann, Mundgeruch, Zahnlockerung u. a. Ohne adäquate Behandlung kommt es zur Ausbildung von immer tiefer werdenden Zahnfleischtaschen, die sich wiederum mit Plaque füllen und den Entzündungsprozess unterhalten. Ein Teufelskreis.

  • Individuelle Prophylaxe

Die beste Vorbeugemaßnahme gegen Parodontitis ist eine individuell angepasste Prophylaxe, die sich im Wesentlichen aus zwei Bausteinen zusammensetzt, darunter eine konsequente und richtig ausgeführte häusliche Mundhygiene und die in regelmäßigen Intervallen in der Praxis durchgeführte professionelle Mundhygiene, im Rahmen welcher jeder einzelne Zahn penibel genau von allen harten und weichen Ablagerungen befreit sowie poliert und fluoridiert wird. Außerdem nehmen wir uns ausreichend Zeit, um Ihnen etwaige Schwachstellen bei der täglichen Mundhygiene aufzuzeigen und zu besprechen, wie diese Schritt für Schritt weiter optimiert werden kann. Sei es durch die Verbesserung der Putztechnik, die richtige Handhabung von Hilfsmitteln wie Zahnseide und Interdentalbürstchen oder die korrekte Reinigung von Prothesen und anderen Arten von Zahnersatz.

 

Als Zahnarzt kann ich nicht genug betonen, wie wichtig es mir ist, die Mundgesundheit meiner Patienten zu erhalten und Ihnen zu helfen, die Mundhygiene auf höchstmöglichem Niveau zu halten, wodurch sich das individuelle Risiko für Karies, Parodontitis und andere Erkrankungen stark reduzieren lässt.

 

Parodontale Gesundheit ist das Ergebnis eines individuellen Stufenplans, ...
... was bedeutet, dass sich die Therapie nach der individuellen Situation richtet und aus mehreren Behandlungsschritten zusammensetzt. Vorab erfolgt eine systematische Befunderhebung (parodontale Grunduntersuchung, Bestimmung des Parodontalstatus inkl. Bestimmung der Sondierungstiefe und Röntgenbildern).

  • Reinigung der Wurzeloberflächen, Ozontherapie, medikamentöse Tascheneinlagen

Im Rahmen der Behandlung werden die Zahnzwischenräume, Zahnoberflächen und insbesondere die Wurzeloberflächen akribisch genau gesäubert und von Ablagerungen befreit. Hierfür setzen wir spezielle Handinstrumente und moderne technische Hilfsmittel ein, weiters bieten wir in der Praxis auch Ozonbehandlungen an, mittels welcher sich Bakterien besonders effektiv eliminieren lassen und die Erkrankung noch effektiver zum Ausheilen gebracht werden kann. Je nach Bedarf werden medikamentöse Tascheneinlagen eingebracht, um die bakterielle Infektion zu bekämpfen.

 

Bei bestehenden Entzündungszeichen kann ein oralchirurgischer Eingriff notwendig sein, um Resttaschen zu beseitigen und die Erkrankung zum Ausheilen zu bringen. Als Zahnarzt bin ich bei Möglichkeit immer bemüht, meinen Patienten eine Reinigung unter direkter Sicht zu ersparen und die Erkrankung mittels entsprechender nicht chirurgischer Maßnahmen zu behandeln. Eine Lokalanästhesie sorgt dafür, dass Patienten während der Behandlung keine Schmerzen verspüren, auf Wunsch können wir auch unter Lachgas-Sedierung behandeln.

  • Langzeitbetreuung

Im Rahmen regelmäßiger Nachkontrollen (Recall-Sitzungen in individuell festgelegten Intervallen) werden der Behandlungserfolg kontrolliert, der Parodontalstatus erhoben und aktualisiert, das Mundhygieneniveau beurteilt und allfällige Problemstellen saniert. Grundlegend wichtiger Bestandteil der Recall-Sitzungen wie auch der Parodontitistherapie ist die Optimierung der häuslichen Mundhygiene - ein Aspekt, dem wir immer viel Zeit widmen.

 

Bei Fragen zum Thema Prophylaxe und zur Behandlung von Parodontitis sind das Team der Praxis und ich gerne für Sie da.
 

Erweitertes Profil (entgeltlich).

Filter

Zurücksetzen

Krankenkasse

Online-Termine

Sortierung

Gesamtbewertung

Merkmale