Dr. Andreas Zimmermann - Zahnarzt Wien 1080

Dr. Andreas Zimmermann

Josefstädter Straße 43/1/8, 1080 Wien

Implantologie

Implantologie - Dr. Andreas Zimmermann - Zahnarzt Wien 1080
1/4
Implantologie - Dr. Andreas Zimmermann - Zahnarzt Wien 1080
2/4
Implantologie - Dr. Andreas Zimmermann - Zahnarzt Wien 1080
3/4
Implantologie - Dr. Andreas Zimmermann - Zahnarzt Wien 1080
4/4

Zahnimplantate stellen heutzutage die fortschrittlichste Möglichkeit dar, fehlende Zähne zu ersetzen. Sie fungieren als eine Art künstliche Zahnwurzel und werden fest im Kiefer verankert. Nach einer mehrmonatigen Einheilzeit dienen sie dem zukünftigen Zahnersatz (u.a. Krone, Brücke, Prothese) als Träger.

 

Ein Zahnimplantat fühlt sich wie der eigene Zahn an und ist genauso belastbar. Zudem bietet es einen hohen Kaukomfort, ist langlebig, schützt den Kieferknochen vor Knochenabbau und besticht durch eine sehr gute, natürliche Ästhetik.

 

Implantate bestehen in der Regel aus Titan. Der Erfolg der Behandlung wird im Vorfeld durch eine exakte Untersuchung und Vermessung des Kiefers sowie eine sorgfältige Planung sichergestellt. Mögliche Risiken können dadurch auf ein Minimum reduziert werden.

 

Mit Implantaten können nicht nur fehlende Einzelzähne, sondern auch ein komplett zahnloser Kiefer ersetzt werden. Dafür stehen verschiedene Implantatsysteme zur Verfügung.

 

Ist genügend gesunde Knochensubstanz vorhanden, kann auch eine Sofortimplantation durchgeführt werden. Dabei wird das Implantat direkt nach der Zahnextraktion gesetzt und mit einem Provisorium versehen. Der Vorteil liegt in einer verkürzten Behandlungsdauer. Zudem profitieren die Patienten sowohl in funktioneller als auch ästhetischer Hinsicht von dieser Implantat-Methode.

 

Haben Sie noch Fragen zum Thema Implantologie? Als Spezialist auf diesem Gebiet stehe ich Ihnen gerne für ein ausführliches Beratungsgespräch zur Verfügung!

 

 

  • Knochenaufbauten

Steht nicht genügend Knochensubstanz für die sichere Verankerung des Zahnimplantates zur Verfügung, muss vor Implantatsetzung ein sogenannter Knochenaufbau erfolgen. Dieser kann mit Eigenknochen oder Knochenersatzmaterial durchgeführt werden.

 

Gerade im Bereich des seitlichen Oberkiefers findet sich oftmals eine zu geringe Knochenhöhe. Um auch hier einen sicheren Halt für das Implantat gewährleisten zu können, wird die Kieferhöhle im Rahmen einer Sinuslift-Operation angehoben.

 

Weitere Fragen zum Thema Knochenaufbau beantworte ich gerne in einem persönlichen Gespräch!

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.