Dr. Franklin Emmanuel Kühhas - Urologe Wien 1010

Dr. Franklin Emmanuel Kühhas

Stadiongasse 6-8/ Top 30, 1010 Wien

Ästhetische Penisoperationen, Penisaugmentation

Ästhetische Penisoperationen, Penisaugmentation  - Dr. Franklin Emmanuel Kühhas - Urologe Wien 1010
1/1

Im Rahmen einer Penisaugmentation (Penisvergrößerung) kann eine

  • Verlängerung der Penislänge
  • Vergrößerung des Penisumfangs sowie eine
  • Vergrößerung der Glans (Eichel)

ermöglicht werden.

Ich biete meinen Patienten alle angeführten Optionen an (Penisverlängerung, Zunahme des Penisumfangs und Vergrößerung der Eichel), die einzeln oder je nach Wunsch des Patienten sowie den jeweiligen operativen Möglichkeiten kombiniert durchgeführt werden können. Diese orientieren sich unter anderem an der individuellen Anatomie jedes Patienten.

Für die jeweilige gewünschte Penisvergrößerung stehen unterschiedliche Operationsverfahren zur Verfügung. Die Wahl der Vorgehensweise orientiert sich an unterschiedlichen individuellen Faktoren und wird nach einem ausführlichen Arzt-Patienten-Gespräch und einer Untersuchung besprochen und gemeinsam festgelegt.

Operative Verfahren zur Penisverlängerung:

  • Ligamentolyse (Durchtrennung der Penishaltebänder): Ein großer Teil des Penis liegt im Körperinneren. Teile des von außen nicht sichtbaren Penisanteils werden von den sogenannten Penis-Haltebändern am Schambein befestigt. Bei einer Ligamentolyse werden diese Bänder chirurgisch durchtrennt. In weiterer Folge verlagern sich Teile des nicht sichtbaren Penisanteils nach außen und der sichtbare Anteil des Penis nimmt an Länge zu.
  • Komplette Penisrekonstruktion: Bei einer kompletten Penisrekonstruktion wird patienteneigenes Knorpelgewebe oder ein Silikonpolster in den Zwischenraum zwischen Peniskopf und Penisschaft eingebracht. Es handelt sich dabei um die invasivste Operation zur Penisverlängerung.
  • Fettpolsterreduktion im Schambereich bzw. Hodensackstraffung: Bei Vorliegen eines Fettpolsters im Schambereich oder überschüssiger Haut im peno-skrotalen Übergang kann durch das Entfernen des Fettpolsters bzw. der überschießenden peno-skrotalen Haut ein visueller Längengewinn erreicht werden.

Operative Verfahren zur Vergrößerung des Penisumfangs:

  • Eigenfettinjektion: Diese Operationsmethode, bei der körpereigenes Fettgewebe des Patienten unter die Penisschafthaut injiziert wird, ist die am weitesten verbreitete Technik zur Vergrößerung des Penisumfangs. Die Operation kann unter lokaler Betäubung durchgeführt werden.
  • Chirurgische Vergrößerung des Penisumfangs: Eine Methode der chirurgischen Vergrößerung des Penisumfangs ist die "Dermal-Fat Graft".-Methode. Hierbei wird ein körpereigenes speziell präparierte Hauttransplantat unter die Penisschafthaut gebracht und dort entsprechend fixiert.


Operative Verfahren zur Vergrößerung der Eichel:

  • Die operative Vergrößerung der Eichel erfolgt durch die Implantation von köpereigenem Fettgewebe und ermöglicht eine durchschnittliche Vergrößerung des Eichelumfangs um 30 Prozent.

 

 

 

Erweitertes Profil (entgeltlich).

Filter

Zurücksetzen

Krankenkasse

Online-Termine

Sortierung

Gesamtbewertung

Merkmale

Öffnungszeiten

Praxen mit Öffnungszeiten nach Vereinbarung können damit nicht gefunden werden