Hallux-valgus-Operationen

Hallux-valgus-Operationen - Dr. Thiago Tomazi, MSc. - Orthopäde 4910 Ried im Innkreis
1/1

Der Hallux valgus ist leicht daran zu erkennen, dass sich der Ballen der Großzehe nach außen wölbt, während sich der Zeh an sich in Richtung der anderen Zehen neigt. Infolgedessen verändert sich die Stellung des Fußes und die Zugkraft der Sehnen.

 

Diese Fehlstellung, die auch unter dem Ballenzehe oder Schiefzehe bekannt ist, führt zu einer Entzündung des Großzehenballens, wodurch sich eine Großzehenarthrose entwickeln kann. Ursachen sind falsches Schuhwerk (v.a. spitze, enge und hohe Schuhe), eine schwache Fußmuskulatur, aber auch genetische Faktoren (erbliche Bänder- und Bindegewebsschwäche). Frauen sind häufiger betroffen als Männer.

 

Wenn der Patient/die Patientin durch die Fehlstellung in den Bewegungen eingeschränkt ist, Schmerzen hat und der Hallux valgus konservativ (Physikalische Therapie, Einlagen u.ä.) nicht mehr behandelbar ist, kann eine Operation in Betracht gezogen werden. Dabei wird die schiefgestellte Großzehe wieder geradegerichtet und der Zug der Muskeln und Sehnen wieder normalisiert.

 

Im Krankenhaus Barmherzige Schwesten Ried führe ich diese Operation, die unter örtlicher Betäubung ohne Vollnarkose vorgenommen werden kann, durch. Die anschließende Nachbetreuung biete ich in meiner Ordination an.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.