Operative Freigabe

Operative Freigabe - Dr. med. univ. Miran Arif, MSc - Internist 1090 Wien
1/1
Ein operativer Eingriff ist immer mit einem Risiko verbunden, daher müssen die Patienten vor einer geplanten Operation in vielerlei Hinsichten untersucht werden. Die vorgeschriebenen Untersuchungen umfassen:

  • ein Blutbefund
  • ein EKG
  • eine ausführliche Anamnese inkl. einer körperlichen Untersuchung und
  • eventuell ein Lungenröntgen,
  • um die Sicherheit des Patienten zu gewährleisten und das Risiko bei der Operation zu minimieren.

Die erfolgreichste Operation nutzt Ihnen nichts, wenn Sie während des Eingriffs oder danach sonstige gesundheitliche Schäden davontragen. Daher ist es üblich vor einer geplanten Operation eine Operationsfreigabe (Risikoeinschätzung) von einem Internisten zu erhalten. Die Operationsfreigabe wird individuell für jeden Patienten abhängig von verschiedenen Faktoren wie bisherige Erkrankungen, Medikamenten aber auch dem Umfang und Blutungsrisiko der Operation, erstellt. Im Normalfall sollte die Freigabe innerhalb von 14 Tagen vor dem geplanten operativen Eingriff erteilt werden.

Durch meine jahrelange Erfahrung als internistischer Konsiliardienst einer operativen Abteilung (AKH Wien und aktuell Klinik Donaustadt) habe ich eine Vielzahl von Patienten sowohl vor und nach deren Eingriffen betreut. Diese Expertise erlaubt es mir, Sie ideal auf Ihren zukünftigen operativen Eingriff vorzubereiten.
Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.