Priv.-Doz. DDr. Christian Albrecht, MBA - Unfallchirurg Wien 1080

Priv.-Doz. DDr. Christian Albrecht, MBA

Alser Straße 25/7, 1080 Wien

Knieprothese

Knieprothese - Priv.-Doz. DDr. Christian Albrecht, MBA - Unfallchirurg Wien 1080
1/1
Das Kniegelenk ist jenes Gelenk, das am häufigsten von Arthrose betroffen ist. In der Ordination biete ich meinen Patienten ein großes Angebot an konservativen Therapien zur Behandlung von Kniearthrose (Gonarthrose) an, die darauf abzielen Schmerzen im Knie zu lindern, die Beweglichkeit zu verbessern und den Krankheitsverlauf zu verlangsamen.

Allerdings ist Arthrose leider nicht heilbar, der Abbau des Gelenkknorpels kann durch eine konservative Therapie nicht rückgängig gemacht werden. Lassen sich Schmerzen und andere Beschwerden sowie Bewegungseinschränkungen durch konservative Therapien und minimal-invasive Operationsmethoden (Arthroskopie des Kniegelenks) nicht mehr ausreichend bessern, sollte die Implantation einer Knieprothese in Erwägung gezogen werden, durch welche die Beschwerde- und Bewegungsfreiheit wiederhergestellt werden.

Aufgabe der Knieprothese ist es, die Form und Funktion des körpereigenen Kniegelenks nachzuahmen. Bei der Operation werden zunächst die verschlissenen Anteile vom Gelenk entfernt, anschließend wird die Prothese eingesetzt.

Unterschieden wird grundsätzlich zwischen Totalendoprothesen und unikondylären Schlittenprothesen. Die Totalendoprothese ersetzt alle Anteile vom Gelenk und ist die am häufigsten eingesetzte Knieendoprothese. Im Gegensatz dazu wird bei einem Halbschlitten nur ein Teil vom Gelenk ersetzt (Teilgelenkersatz). Wichtige Voraussetzung für diese Prothese ist, dass alle Bänder am Kniegelenk erhalten und funktionsfähig sind.

Für die Operation und die Verankerung des künstlichen Kniegelenks stehen verschiedene Methoden und Vorgehensweisen zur Verfügung. Welche Knieprothese und Operationsmethode im Einzelfall am besten geeignet sind orientiert sich am Alter, am Geschlecht, am Gesundheitszustand, an der Anatomie und der Knochenqualität, am Aktivitätsniveau und den Lebensgewohnheiten des Patienten und wird ausführlich in der Ordination besprochen.

Der Eingriff wird von mir im Orthopädischen Spital Speising durchgeführt. Nach der Operation ist eine entsprechende Nachbehandlung notwendig. Als Facharzt für Unfallchirurgie gehe ich mit meinen Patienten jeden Weg gemeinsam und bin vom Erstgespräch über die Diagnosestellung und Behandlung bis hin zur letzten postoperativen Kontrolle jederzeit für Sie da.

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.