DDr. Alexander Aichmair, MPH - Orthopäde Gols 7122

DDr. Alexander Aichmair, MPH

Obere Hauptstraße 66, 7122 Gols

Stoßwellentherapie

Stoßwellentherapie - DDr. Alexander Aichmair, MPH - Orthopäde Gols 7122
1/1

Bei der Stoßwellentherapie handelt sich um eine moderne konservative Therapiemethode, mit Hilfe welcher es möglich ist, unterschiedliche Beschwerden und Erkrankungen (z. B. Fersensporn, Tennisellenbogen) im Bereich des Stütz- und Bewegungsapparats nachhaltig erfolgreich zu behandeln. Die Wirksamkeit der Behandlung geht aus zahlreichen wissenschaftlichen Studien hervor. 

Stoßwellen sind energiereiche Schallwellen, die bestimmte Gewebe (Fettgewebe, Muskeln) ohne Abschwächung durchdringen können und Energie entladen, wenn sie auf festere Gewebebestandteile (z. B. Kalkablagerungen in Sehnen) treffen. Im Rahmen einer Stoßwellentherapie werden sie über den Schallkopf des Stoßwellengeräts von außen in den Körper (im Bereich der jeweiligen Schmerzzone) übertragen, wo sie am jeweiligen erwünschten Wirkort ihre Wirkung entfalten – körpereigene Heilungsprozesse werden beschleunigt, die Durchblutung und Wundheilung werden gefördert, der Stoffwechsel verbessert sich und geschädigtes Gewebe wird zur Regeneration angeregt. 

Anwendungsbereiche 
• Tennisellenbogen, Golferellenbogen 
• Plantarfasziitis (Entzündung der Sehnenplatte der Fußsohle) 
• Fersensporn, Haglund-Exostose (Knochenvorsprung im Bereich der Ferse) 
• Schmerzen der Achillessehne, Sehnenentzündung 
• Kalkschulter 
• Bursitis trochanterica (Schleimbeutelentzündung der Hüfte) 
• Patellaspitzensyndrom 
• Tendinitis der Glutealsehnen (Sehnenentzündung) 

Die Ordination ist mit einem radialen Stoßwellengerät der neuesten Generation ausgestattet.


Die Therapie kann alleine erfolgen oder in Kombination mit einer anderen Behandlung; wie viele Sitzungen erforderlich sind, ehe Schmerzen und andere Beschwerden spürbar gelindert werden hängt vom Behandlungsort, vom Schweregrad der Schädigung/Verletzung, vom Ausmaß der Beschwerden und von anderen Faktoren ab; in vielen Fällen nehmen Patienten bereits nach zwei bis drei Sitzungen deutlich weniger Schmerzen wahr. 

 

Bei Fragen bin ich in der Ordination gerne für Sie da. 

Erweitertes Profil (entgeltlich). Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ohne Gewähr.